Tag: umzug

Wohnungsumzug selbst machen oder lieber vom Profi?

Wohnungsumzug selbst machen oder lieber vom Profi? Selbst machen – die Vorteile

Einen Umzug selbst durchzuführen hat Vor- und Nachteile. Die Nachteile sind automatisch die Vorteile, den Umzug von Anfang an von einem Profi durchführen zu lassen. Wer genügend zuverlässige Freunde hat, kann natürlich viel Geld sparen. Allerdings kann genau das auch viele Nerven kosten. Die Helfer müssen nicht nur rechtzeitig organisiert, sondern müssen auch anständig verpflegt werden. Wenn Sie noch jung sind, haben Sie möglicherweise keinen großen Hausstand, mit dem Sie umziehen müssen. Dann kommt ein DIY-Umzug durchaus infrage.

Wer umzieht, ob freiwillig oder aus Sachzwängen heraus, muss sich von seinen gewohnten Räumlichkeiten trennen. Dabei kann es sehr sinnvoll sein, alles selbst und in Ruhe so einzupacken, dass nichts zerbrechen kann. Ein solcher selbst durchgeführter Umzug kann auch etwas Abschließenden haben. Möglicherweise kommen Ängste mit ins Spiel. Denn ein Umzug beendet auch immer ein kleines oder größere Kapitel im Leben. In dieser durchaus emotionalen Situation ist es schön, liebe Freunde um sich zu haben, die mit anpacken. Alleine durch ihre Anwesenheit signalisieren sie Ihnen: Nicht alles ändert sich. Sie sind nicht alleine und werden es auch zukünftig nicht sein.

Vom Profi machen lassen – die Vorteile

Es gibt viele Gründe, eine professionelle Umzugsfirma zu beauftragen. Beispielsweise wenn nach einem Immobilienverkauf das entsprechende Budget vorhanden ist. Bevor Sie sich aber für ein Unternehmen entscheiden, sollten Sie verschiedene Angebote einholen. Nur dann ist ein echter Vergleich möglich. Achten Sie dabei auch auf das „Kleingedruckte“. Bei Formulierungen wie „Abrechnung nach Aufwand“ sollten Sie aufhorchen. Sie können vorab nicht wissen, wie hoch der Aufwand sein wird. Vereinbaren Sie besser einen Festpreis!

Wenn Sie fit und gesund sind, stört es Sie womöglich nicht, falls sich Ihre Wohnung im 5. Stock eines Wohnhauses ohne Fahrstuhl befindet. Ansonsten ist ein professionelles Umzugsunternehmen dem DIY vorzuziehen. Wer schon etwas älter ist, sollte sich an eine Firma wenden. Nur dann ist ein Umzug stressfrei und logistisch organisiert garantiert. Außerdem ist ein seriöses Unternehmen haftpflichtversichert. Falls beim Umzug etwas kaputt gehen sollte, bekommen Sie dafür eine finanzielle Entschädigung. Wenn Sie allerdings sicher sein möchten, dass unterwegs nichts beschädigt wird, können Sie alles, was Ihnen lieb und teuer ist, selbst einpacken. Schließlich kann eine Versicherung nicht den ideellen Wert eines Gegenstandes ersetzen.

Freunde helfen zwar gerne, wenn sie gefragt werden. Aber vermutlich freuen sich ebensoviele von ihnen, wenn es gar nicht erst soweit kommt. Es ist auch für junge, kräftige und gesunde Menschen nicht einfach, ein Klavier oder eine Waschmaschine zu bewegen. Profis haben die dafür notwendigen Hilfsmittel, wie etwa spezielle Gurte, und wissen, wie sie damit umgehen müssen, damit sie sich nicht ihre Rücken zu verrenken.

Fazit

Die Entscheidung, ob Sie einen Umzug selbst durchführen oder doch lieber von einem Umzugsprofi machen lassen sollten, kann Ihnen niemand abnehmen. Es kommt sehr auf Ihre persönliche Situation an. Falls es Ihre finanzielle Situation zulässt, sollten Sie eine Umzugsfirma in Betracht ziehen. Sie spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern sorgt dafür, dass ein anstrengender Umzug am Ende doch einigermaßen bequem zu bewältigen ist.

Immobilienmakler Christian Reinhart
Christian Reinhart
Königstorgraben 11

90402 Nürnberg
Deutschland

E-Mail: kontakt@immobilienmakler-nbg.de
Homepage: https://www.immobilienmakler-nbg.de/
Telefon: 0911-13008249

Pressekontakt
Immobilienmakler Christian Reinhart
Christian Reinhart
Königstorgraben 11

90402 Nürnberg
Deutschland

E-Mail: kontakt@immobilienmakler-nbg.de
Homepage: https://g.page/ihrfairermakler
Telefon: 0911-13008249

Kommentare deaktiviert für Wohnungsumzug selbst machen oder lieber vom Profi? more...

So geht der Umzug reibungslos über die Bühne

Ein Jobwechsel, der Erwerb des ersten Eigenheims oder die Anmietung einer altersgerechten Immobilie: Für einen Umzug gibt es viele Gründe. Oft ist er jedoch nicht nur mit Vorfreude auf das neue Zuhause verbunden, sondern auch mit Stress. Das weiß auch Farid Sabori, Leiter Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien, und gibt deshalb hilfreiche Tipps.

„Steht ein Umzug an, muss man an zahlreiche Schritte denken – wie zum Beispiel an die Ummeldung des Stroms, die Adressänderung bei der Versicherung sowie die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt“, sagt Farid Sabori. Das sind aber nur einige von vielen Schritten, die erforderlich sind, damit der Umzug reibungslos über die Bühne geht. Sabori Immobilien will es allen, die umziehen wollen oder müssen, so einfach wie möglich machen. Deshalb bietet das Hamburger Unternehmen ihnen auf seiner Internetseite eine Umzugscheckliste an. Dort erfahren Interessierte unter Punkten wie „Als erstes vorbereiten“, „Vier Wochen, bevor Sie umziehen“, „Zwei Wochen, bevor Sie umziehen“ alles darüber, was sie in dieser entsprechenden Phase beachten und erledigen müssen.

So sollte im Rahmen der Vorbereitung eines geplanten Umzugs nicht nur an die rechtzeitige Kündigung des Mietvertrags gedacht werden, sondern auch daran, sich mit den Umzugskosten auseinanderzusetzen und sich entsprechende Angebote einzuholen. „Auch mit dem Leerräumen des Kellers kann nach der Kündigung schon begonnen werden“, sagt Farid Sabori, „denn das wird am Ende tatsächlich oft auf den letzten Drücker erledigt oder von einigen Umziehenden sogar komplett vergessen“. Hier lohnt es sich auch, Gegenstände, die nicht mehr benötigt werden, gleich zu entsorgen. So müssen diese von den Umziehenden selbst oder von den Umzugshelfern nicht erst noch aufwendig in das neue Zuhause gebracht werden.

Rund zwei Monate vor dem Umzug sollte dann der Stromversorger informiert werden; einen Monat vorher sollten Handwerker beauftragt werden, falls größere Schäden im alten Zuhause vorliegen, und rund zwei Wochen vor dem Umzug sollte man sich ausreichend Umzugskartons organisiert haben.

„Ich rate allen Umziehenden dazu, sich rechtzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen“, sagt Farid Sabori, „so bleibt ihnen am Ende jede Menge Stress erspart und die Vorfreude aufs neue Zuhause wird umso größer“. Die kostenlose Checkliste, auf der auch alle weiteren erforderlichen Schritte für einen Umzug gelistet sind, können sich Interessierte unter https://www.sabori-immobilien.de/Umzugs-Checkliste.htm herunterladen.

Außerdem können sie auf https://www.sabori-immobilien.de/ mehr zu den Themen Wohnung kaufen Hamburg, Haus verkaufen Hamburg und Immobilie verkaufen Hamburg erfahren. Wer ebenfalls umziehen und deshalb eine Immobilie zum Kauf oder zur Miete in Hamburg finden möchte, kann die erfahrenen Makler von Sabori Immobilien unter der Rufnummer 040 / 231 662 30 0 kontaktieren.

Sabori Immobilien GmbH
Morteza Sabori
Wandsbeker Chaussee 164

22089 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@sabori.de
Homepage: https://www.sabori-immobilien.de
Telefon: 040 / 231 662 300

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Maren Tönisen
Josefstraße 10

51377 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für So geht der Umzug reibungslos über die Bühne more...

  • Im Web

  • Copyright © 1996-2010 Fix-Werbung. All rights reserved.
    Impressum - Datenschutzerklärung