Tag: syntax

Digital Manufacturing und Cloud-basierte Services für den Shopfloor: Syntax auf der Hannover Messe 2022

Digital Manufacturing und Cloud-basierte Services für den Shopfloor: Syntax auf der Hannover Messe 2022 — IT-Dienstleister mit zwei Partnerständen bei SAP und AWS vertreten

— Vorträge und Kundenbeispiele zu erfolgreichen Digitalisierungsprojekten

— Kernthemen: SAP Digital Manufacturing Cloud und Cloud-basierte Services für den digitalen Shopfloor

— Live-Demo zum Thema „Visual Inspections mit der SAP Digital Manufacturing Cloud“

Weinheim, 9. Mai 2022 – Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, ist bei der diesjährigen Hannover Messe (HMI) vom 30. Mai bis zum 2. Juni an zwei Ständen vertreten. Besucher können sich sowohl bei SAP (Halle 4/Stand D04) als auch bei AWS (Halle 5/Stand A54) am jeweiligen Partnerstand über Maßnahmen, Projekte und konkrete Cloud-basierte Lösungen wie die Syntax i.4 Solutions austauschen, um die digitale Transformation im eigenen Shopfloor voranzutreiben.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit, einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren, gibt es unter https://syntax-systems.com/slt.php?t=t37u07.irl72j.

Partnerstand SAP: End-to-End-Manufacturing mit Syntax und der SAP DMC

Am Partnerstand von SAP (Halle 4/Stand D04) zeigt Syntax, wie eine digitale Fertigung auf Basis der SAP Digital Manufacturing Cloud (DMC) als zentrales Manufacturing Execution System (MES) aussehen kann. Hier erfahren Interessenten unter anderem, welche individuellen Anpassungen der SAP DMC mit den Syntax i.4 Solutions möglich sind, und bekommen einen Einblick in die Praxis. So stellt Syntax am Beispiel seines Kunden Smart Press Shop vor, wie sich eines der weltweit modernsten Fabriksteuerungssysteme komplett aus der Cloud und ohne IT-Hardware vor Ort betreiben lässt. Und eine gemeinsame Demo mit Porsche zeigt direkt am Stand, wie eine Analyse visueller Daten in der SAP Digital Manufacturing Cloud für höhere Produktqualität und weniger Ausschuss sorgt.

Darüber hinaus demonstriert Syntax in einem Vortrag im Rahmen des SAP Live Forums am 31. Mai um 14:40 Uhr:

— Wie sich ein Go-live der SAP DMC in nur vier Monaten umsetzen lässt.

— Welche Rolle agile Methoden, Design Thinking, digitale Tools und interaktive Schulung spielen.

Partnerstand AWS: Cloud-Services für den digitalen Shopfloor
Wie sich die Cloud optimal für die digitale Fertigung nutzen lässt, ist das zentrale Thema am Partnerstand von AWS (Halle 5/Stand A54). Die Experten von Syntax demonstrieren das riesige Potenzial Cloud-basierter Services für den Shopfloor und zeigen, wie sich diese Services mit AWS Cloud, IIoT-Plattformen wie Synsights und andere Syntax i.4 Solutions schnell und kostengünstig umsetzen lassen. Sie erklären den zentralen Stellenwert eines Shopfloor Data Lake House in Kombination mit KI-basierten Analytics für maximal effiziente Produktionsabläufe und illustrieren anhand konkreter Beispiele, wie AWS Cloud-Services den Energieverbrauch senken, ungeplante Ausfälle verhindern und die Produktqualität erhöhen.

In einem Vortrag am AWS-Partnerstand am 31. Mai um 11:00 Uhr zeigt Syntax außerdem am Beispiel eines erfolgreichen Kundenprojekts:

— wie das Zusammenspiel von Synsights und AWS die Produkt- und Servicequalität steigert,

— den nachhaltigen Effekt des IIoT und der Cloud auf die Anlageneffizienz und die Innovationskraft der gesamten Produktion.

ca. 2.800 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Digital Manufacturing und Cloud-basierte Services für den Shopfloor: Syntax auf der Hannover Messe 2022 more...

Syntax ist Fördermitglied des VDI

Syntax ist Fördermitglied des VDI Weinheim, 25. April 2022 —- Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, ist seit März Fördermitglied im Bezirksverein Nordbaden-Pfalz des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Hier engagiert sich das Unternehmen im Rahmen verschiedener Projekte dafür, junge Talente für MINT-Berufe zu begeistern und dem akuten Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Durch seine Mitgliedschaft vertieft Syntax zudem den engen Austausch mit regionalen Bildungseinrichtungen sowie politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern, um die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts weiter zu erhöhen.

Begeisterung für Technik in jedem Alter fördern

Ein wesentlicher Teil der Mitgliedschaft in diesem renommierten Verband umfasst die Förderung junger Talente, um das Interesse für technische Berufe schon frühzeitig und in allen Altersstufen zu wecken. So engagiert sich Syntax im VDIni-Club, der Kindern ab dem Vorschulalter einen spielerischen Einblick in die Welt der Technik gibt. In lokalen Einrichtungen wie Kindergärten werden die Fachkräfte in spe sogar bereits ab drei Jahren mit Physikexperimenten, COSMOS-Experimentierkästen und kostenlosen Veranstaltungen an die entsprechenden Themen herangeführt. Ein weiterführendes Angebot sind die VDI-Zukunftspiloten, deren Projekte sich an Schülerinnen und Schüler richtet. Darüber hinaus setzt sich der VDI für die Förderung technischer Hochschulstudiengänge ein, insbesondere mit Fokus auf weibliche Studierende. Die praktische Anwendung des Erlernten steht bei der Formula Student Germany im Mittelpunkt. Bei diesem vom VDI ins Leben gerufenen Prestige-Projekt konstruieren Teams verschiedener Hochschulen Fahrzeuge und lassen sie in unterschiedlichen Klassen gegeneinander antreten – von Verbrennungsmotoren über Elektroantrieb bis hin zu autonom fahrenden Rennwägen.

Lokale Netzwerke

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Fördermitgliedschaft ist die regionale Vernetzung mit anderen Unternehmen, Bildungseinrichtungen sowie Entscheidungsträgern aus Politik und Gesellschaft. Als Teil des VDI-Bezirksvereins Nordbaden-Pfalz wird sich Syntax in der Metropolregion Rhein-Neckar noch regelmäßiger mit Universitäten und Unternehmen wie SAP auf lokaler Ebene austauschen. Gemeinsames Ziel dieser regionalen Netzwerke ist es, vor Ort eine optimale Umgebung für angehende Ingenieurinnen und Ingenieure zu schaffen und sie auf ihrem Weg bestmöglich zu unterstützen, beispielsweise durch interessante Bildungsangebote oder die Vermittlung von Praktika während des Studiums oder der Schulzeit.

„Der Wirtschafts- und Innovationsstandort Deutschland lebt von Talenten“, erklärt Dipl.-Ing. Van Luong Ngo, Team Manager IIoT, Analytics & AI bei Syntax. „Mit unserer Mitgliedschaft im VDI fördern wir gezielt junge Menschen und versuchen, frühzeitig eine Begeisterung und Faszination für technische Berufe zu entfachen. Darüber hinaus freuen wir uns auf einen intensiven Austausch mit Unternehmen, Entscheidungsträgern und Bildungseinrichtungen, um die ganze Region voranzubringen.“

„Unsere Region ist reich an Technologieunternehmen, die weltweit führend und einmalig sind“, kommentiert Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, Dekan für den Fachbereich Technik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Vorsitzender des VDI-Bezirksvereins Nordbaden-Pfalz. „Der VDI stärkt diese Unternehmen durch lokale Netzwerke, die auch weit über die Region hinaus wirken. Gleichsam gilt es, die nächste Generation an Ingenieuren und Digitalexperten für diese spannenden Berufe zu begeistern und auch an die lokalen Entscheidungsträger und Unternehmen heranzuführen. Es muss nicht immer Google sein, in der Region haben wir Spitzen-Unternehmen mit spannenden Perspektiven.“

ca. 3.600 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax ist Fördermitglied des VDI more...

Syntax entwickelt maßgeschneidertes Manufacturing Execution System auf Basis von SAP MII für Gerresheimer

Syntax entwickelt maßgeschneidertes Manufacturing Execution System auf Basis von SAP MII für Gerresheimer Weinheim, 20. April 2022 —- Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, hat für Gerresheimer ein maßgeschneidertes Manufacturing Execution System (MES) auf Basis der Plattform SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII) und mit UI5 Frontends entwickelt. Mit dem modernen, leistungsfähigen zentralen System bringt der globale Partner für Pharmazie, Biotech, Gesundheit und Kosmetik echte Transparenz in seine Produktion und gewinnt tiefe Einblicke in den gesamten Fertigungsprozess. So lassen sich die Qualität steigern und die Produktivität erhöhen. In Zukunft sollen die neu gewonnenen Informationen zudem im Sinne von Predictive Control intelligent genutzt werden, um die Glasfertigung noch weiter zu verbessern.

Das MES wurde zuerst in zwei Werken mit jeweils deutlich unterschiedlichen Produktionsabläufen eingeführt, die als Blaupausen dienen. Künftig wird das MES an insgesamt 13 Glas produzierenden Standorten in sieben Ländern zum Einsatz kommen – an insgesamt circa 250 Produktionslinien mit jeweils zwei bis drei PC-Arbeitsplätzen. Für die nötige Systemperformance setzt das MES auf eine SAP HANA-Datenbank. Besonders wichtig war den Verantwortlichen bei der Gerresheimer Division „Primary Packaging Glass“ eine flüssige User Experience. Die Anwender sollten gerne mit dem System arbeiten und stets wissen, welche Funktion sich hinter welchem Button verbirgt. Deshalb kamen bei der Entwicklung auch Design-Thinking-Methoden zum Einsatz.

Transparenz, bessere Reproduzierbarkeit und stetig neue Funktionen

Die Werker an den Linien verfügen dank dem von Syntax maßgeschneiderten MES über eine verbesserte Übersicht über Maschinenparameter sowie Auswürfe und profitieren von neu entwickelten Kommunikationsmöglichkeiten. Darüber hinaus gibt es jetzt eine viel bessere Reproduzierbarkeit: Wenn ein Artikel gefertigt werden soll, der vor vier Wochen zum letzten Mal hergestellt wurde, kann ein Operator auf Knopfdruck nachvollziehen, wie der Prozess seinerzeit abgelaufen ist, und welche Fehler wann und wie aufgetreten sind. Andere Abteilungen, die mit der Produktion zu tun haben, erhalten dank dem MES tiefe Einblicke – beispielsweise welche Formen häufig gewechselt werden müssen, oder welche Prüfung wie oft fehlgeschlagen ist. Das Management hingegen kann die Daten für Berichte nutzen und verschiedene Produktionen einfach vergleichen. Und in der IT wurde nach der Einführung des MES die Smart Factory-Abteilung gegründet, die das System als ersten Baustein der Industrie 4.0 vorantreibt und sich um die weitere Digitalisierung der Produktion kümmert.

„Die Transparenz, die wir mit dem neuen System erreicht haben, ist beeindruckend. Alles wird digital dokumentiert, jede Eingabe, jede Prüfung, sämtliche Fertigungsschritte sind visualisiert, und es gibt eine umfassende Qualitätsdatenerfassung. Bereits im laufenden Prozess stehen Informationen zur Verfügung. Wir sind auf einem guten Weg, die meisten Zettel abzulösen“, erklärt Marcel Zokoll, IT – Head of MES, Primary Packaging Glass bei Gerresheimer, zufrieden.

Zudem wird das MES kontinuierlich von Syntax ausgebaut: In sogenannten Service Packs sammelt Gerresheimer in den Fachabteilungen regelmäßig Funktionalitätswünsche und entwickelt Use Cases, spezifiziert sie, und der IT-Dienstleister übernimmt die Umsetzung in SAP MII in Sprints. „Wir schätzen die hohe Flexibilität von Syntax bei der Umsetzung unserer gewünschten Funktionen – das ist für uns ein wesentlicher Vorteil. Syntax hat ein großes Interesse, unsere unternehmensspezifischen Prozesse im System abzubilden, und die Experten denken immer mit und warten nicht nur auf uns. Das gefällt uns sehr“, sagt Sebastian Wirthmann, Global Director Smart Factory IT, Primary Packaging Glass bei Gerresheimer.

Ca. 3.800 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax entwickelt maßgeschneidertes Manufacturing Execution System auf Basis von SAP MII für Gerresheimer more...

Hybrid Cloud: Syntax unterstützt HIMA bei Modernisierung der globalen IT-Infrastruktur

Hybrid Cloud: Syntax unterstützt HIMA bei Modernisierung der globalen IT-Infrastruktur Weinheim, 7. März 2022 — Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, hat die HIMA Gruppe bei der Modernisierung ihrer globalen IT-Infrastruktur unterstützt. Der Anbieter sicherheitsgerichteter Automatisierungslösungen wollte historisch gewachsene Insellösungen beseitigen, um Prozesse und Technologien standortübergreifend zu harmonisieren – dafür entwickelte Syntax mit HIMA ein Hybrid Cloud-Konzept, in dem Private und Public Cloud effizient zusammenspielen. In der Syntax Enterprise Cloud etablierte der IT-Dienstleister einen zentralen Data Center Hub. Hier werden das Active Directory, Security-Dienste sowie verschiedene unternehmensweit genutzte Geschäftsanwendungen gehostet und für alle Mitarbeiter zugänglich gemacht. Zudem überführte Syntax erste Applikationen zu Microsoft Azure und baut die Public Cloud-Landschaft für HIMA kontinuierlich aus. Darüber hinaus nutzt HIMA zahlreiche Services wie ein 24/7-Monitoring im Syntax-eigenen Security Operations Center (SOC).

Hohe Servicequalität durch einheitliche Prozesse und ein modernes IT-Backbone

Mit der Modernisierung verbessert HIMA die Produkt- und Servicequalität für seine Kunden auf der ganzen Welt. Entsprechend einer Cloud-first-Strategie vereinheitlicht das Unternehmen seine heterogene IT-Landschaft und sorgt für mehr Transparenz und Kollaboration sowie eine zentrale Verfügbarkeit von Daten, Aufträgen und Vorgängen. Langfristig sollen alle kritischen Workloads in einer Hybrid Cloud-Umgebung aus einer Managed Azure Cloud und der Syntax Enterprise Cloud bereitgestellt werden.

„Mit Syntax haben wir einen Partner an der Seite, der echte, umfangreiche Praxiserfahrung mit der Public Cloud und Microsoft Azure mitbringt“, sagt Rudolf Lein, Director Global IT bei HIMA. „Insbesondere in der wichtigen Planungs- und Beratungsphase kam uns das tiefe Cloud-Know-how von Syntax in Architekturfragen zugute – und die Managed Cloud Services entlasten unsere interne IT im Alltag ganz entscheidend.“

„HIMA ist ein Musterbeispiel dafür, wie IT-Transformation in die Cloud funktionieren kann und wie Unternehmen davon profitieren“, erklärt Constantin Klein, Global Product Manager bei Syntax. „Schlanke, effiziente und vor allem einheitliche Strukturen unterstützen das kollaborative Arbeiten in globalen Strukturen – das hilft den Mitarbeitern und kommt im Sinne von Produkt- und Servicequalität auch bei den Kunden an. Und die IT ermöglicht über solch eine zentrale gemanagte Plattform die benötigte Flexibilität und Agilität für die Anforderungen der Fachbereiche.“

2.500 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Hybrid Cloud: Syntax unterstützt HIMA bei Modernisierung der globalen IT-Infrastruktur more...

Syntax: Dessalen Wood neue CPO (Chief People Officer) beim globalen IT-Dienstleister und Cloud Provider

Syntax: Dessalen Wood neue CPO (Chief People Officer) beim globalen IT-Dienstleister und Cloud Provider Weinheim, 24. Januar 2022 – Der globale IT-Dienstleister und Cloud-Provider Syntax macht Dessalen Wood zur CPO (Chief People Officer): Sie verantwortet in dieser Funktion seit dem 4. Januar die gesamte HR von Syntax – vom Talentmanagement über Führungs- und Personalentwicklung, Vergütung und Sozialleistungen bis hin zu Employer Branding und der Weiterentwicklung der Unternehmenskultur. Wood bringt über 25 Jahre Erfahrung im Personalwesen mit und soll einen wesentlichen Beitrag zum konsequenten Wachstumskurs von Syntax leisten.

Dessalen Wood kommt vom Technologie-Start-up ThoughtExchange, wo sie seit 2019 als Chief People Officer tätig war. Davor hatte sie verschiedene HR-Positionen bei kanadischen und US-amerikanischen Konzernen inne, darunter Cineplex, Reitman’s Canada, Hudson’s Bay Company, The Children’s Place und The Disney Stores. Dort konzipierte sie zahlreiche Programme und Fördersysteme für eine lebendige und attraktive Unternehmenskultur sowie die Entwicklung leistungsstarker Führungskräfte auf allen Management-Ebenen.

Nach zahlreichen strategischen Akquisitionen – fünf Unternehmen in den letzten vier Jahren – und dem starken Wachstum von Syntax im vergangenen Jahr wurde die Position des Chief People Officer neu geschaffen. Damit stärkt Syntax den Zusammenhalt innerhalb der global verteilen Belegschaft und verbessert die interne Zusammenarbeit weiter.

„Wir wollen unseren Kunden Top-Leistungen bieten, damit sie den Erfolg ihrer Unternehmen vorantreiben können“, sagt Christian Primeau, Global CEO von Syntax. „Deshalb kümmern wir uns bei Syntax sehr aktiv um die Förderung und Weiterentwicklung unserer wichtigsten Ressource, unsere Mitarbeiter. Wir sind sehr glücklich, Dessalen Wood bei uns – und in unserem Führungsteam – begrüßen zu dürfen. Wir wollen gemeinsam die dynamische und lebendige Kultur unseres wachsenden Unternehmens weiterentwickeln.“

„Unternehmenskultur muss spürbar sein und lässt sich nicht erzwingen“, erklärt Dessalen Wood, Chief People Officer bei Syntax. „Sie bedarf der gleichen Zuwendung wie Individuen; beide benötigen den Fokus und die Aufmerksamkeit der Führungskräfte und ein klares Bekenntnis zu persönlicher Weiterentwicklung und Veränderung. Der Anspruch von Syntax, in Sachen Employee Experience anders zu sein als andere Tech-Unternehmen, hat mich dazu bewogen, diese Position zu übernehmen. Ich freue mich auf dieses spannende neue Kapitel und darauf, die Mitarbeiter zu fördern und zum Erfolg von Syntax beizutragen.“

Dessalen Wood ist dreimalige Gewinnerin des Waterstone Top 10 Most Admired Corporate Culture Award, einer nationalen Auszeichnung, die die besten kanadischen Unternehmen für ihre leistungssteigernde und wettbewerbsfördernde Kultur würdigt. Darüber hinaus erhielt sie vom Retail Council of Canada den Preis für Talententwicklung.

Ca. 2.800 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax: Dessalen Wood neue CPO (Chief People Officer) beim globalen IT-Dienstleister und Cloud Provider more...

Syntax unterstützt Freudenberg bei der Entwicklung von effizienten Prozessen für jährliche SAP S/4HANA-Upgrades

Syntax unterstützt Freudenberg bei der Entwicklung von effizienten Prozessen für jährliche SAP S/4HANA-Upgrades Weinheim, 13. Dezember 2021 – Der IT-Dienstleister Syntax hat gemeinsam mit den Freudenberg Holding Gesellschaften ein besonders effizientes Vorgehen für die Umsetzung jährlicher SAP-Upgrades entwickelt. Damit lassen sich turnusgemäße Aktualisierungen erheblich schneller realisieren als üblich. Die Freudenberg Holding Gesellschaften legen Wert darauf, ihre On-Premises betriebenen SAP S/4HANA-Systeme jährlich auf den neuesten Stand zu bringen, um Innovationspotenziale voll auszuschöpfen und die Verschlankung sowie Standardisierung ihrer SAP-Landschaft voranzutreiben.

Für die jährliche SAP-Upgrade-Routine, die innerhalb weniger Wochen über die Bühne geht, greifen alle Kräfte von Freudenberg und des IT-Dienstleisters perfekt ineinander – von Planung über Sandbox, Entwicklungs- und Testumgebung bis hin zum Einspielen des Upgrades ins Produktivsystem. Es gibt klar definierte, dennoch durchlässige Strukturen für eine funktionierende, schnelle und unkomplizierte Kommunikation zwischen den Projektbeteiligten. Darüber hinaus profitiert das Modell von einer pragmatischen Herangehensweise mit Konzentration auf das Wesentliche.

„Mit Syntax haben wir einen Partner an unserer Seite, der die Herausforderungen bei Freudenberg versteht und mit seinem Portfolio und der Erfahrung einen wertvollen Beitrag zur kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer SAP-Architektur leistet“, erklärt Christine Tussing, Director Process & Digital Technology Management bei Freudenberg & Co. „Wir brauchen Experten, die über den Tellerrand hinausschauen, die das Heute im Griff und das Morgen im Blick haben. In dieser Hinsicht verfügen wir mit Syntax über den richtigen Dienstleister, der uns unterstützt und dann auch für die Umsetzung sorgt.“

ca. 1.700 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax unterstützt Freudenberg bei der Entwicklung von effizienten Prozessen für jährliche SAP S/4HANA-Upgrades more...

Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern

Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern Weinheim, 6. Dezember 2021 —- Syntax, global agierender IT-Dienstleister und einer der führenden Managed Cloud Provider, gehört zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Das ist das Ergebnis der jährlich von der Tageszeitung DIE WELT und der Kölner Rating- und Rankingagentur ServiceValue durchgeführten Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“. Darin wird Syntax eine „sehr hohe Arbeitgeberattraktivität“ bescheinigt, was dem SAP- und Cloud-Experten einen Platz in der der höchsten Bewertungskategorie sichert. Syntax bietet zahlreiche spannende Projekte, sowohl für talentierte Neueinsteiger als auch für langjährige IT-Profis, die auf der Suche nach neuen Projekten sind. Interessenten finden offene Stellen unter https://www.syntax.com/de-de/karriere/.

„Wir sind stolz auf diese Auszeichnung als hochattraktiver Arbeitgeber“, erklärt Ralf Sürken, CEO Europe bei Syntax. „Bei uns steht der Mensch klar im Mittelpunkt. Als Teil eines motivierten Spitzenteams widmen sich die Kolleginnen und Kollegen jeden Tag spannenden Digitalisierungsprojekten in einem internationalen Umfeld. Wir sorgen dafür, dass sie ihren Job nicht nur gut, sondern vor allem auch gerne machen – und davon profitieren nicht zuletzt auch unsere Kunden.“

Sabine Jentschke, Director Human Resources Europe bei Syntax, kommentiert: „Das Gütesiegel Deutschlands Beste Arbeitgeber ist eine tolle Bestätigung und motiviert uns, diesen Weg konsequent weiterzugehen. Dazu gehören neben einer attraktiven Vergütung auch zusätzliche Leistungen wie flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, diverse Benefits und zusätzliche Gesundheitsleistungen. So schaffen wir die Rahmenbedingungen dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufrieden und auch Vorbilder für unsere jungen Talente sind.“

Die Tageszeitung DIE WELT erhebt in Kooperation mit dem Kölner Analyse-Institut ServiceValue GmbH in groß angelegten regionalen und überregionalen Umfragen die Attraktivität deutscher Unternehmen. Bewertet wurden Firmen, die bundesweit, wenigstens aber an mehr als nur einem regionalen Standort tätig sind und Arbeitsplätze anbieten. Die Rankings rund um „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ bilden die Ergebnisse der Studie ab. In der deutschlandweiten Erhebung wurden 3.953 Unternehmen von mehr als 800.000 Bürgerinnen und Bürgern mit Schulnoten von 1 („ausgezeichnet“) bis 5 („schlecht“) bewertet. Das Gütesiegel „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ ist ein unabhängiger Qualitätsnachweis und fördert den positiven Bekanntheitsgrad seines Trägers.

Weitere Informationen zur Studie gibt es unter www.arbeitgeber-image.de.

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern more...

Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting

Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting Weinheim, 18. November 2021 — Syntax, global agierender IT-Dienstleister und einer der führenden Managed Cloud Provider, wurde beim diesjährigen Professional User Rating des Analystenhauses techconsult für SAP Services gleich zweimal in der höchsten Bewertungskategorie als „Champion“ bewertet. Die befragten IT-Profis attestieren Syntax in den Bereichen Application Management und SAP Consulting überdurchschnittlich hohe Kompetenzen.

Das Professional User Rating von techconsult basiert auf Interviews mit über 1.500 Befragten in verschiedenen Anwenderunternehmen. Die Bewertung erfolgt in den Dimensionen Company Rating (Anbieterbewertung) und Service Rating (Servicebewertung) in 16 Kategorien und anhand von insgesamt über 67 Kriterien, darunter Innovation, Serviceportfolio, Leistungsfähigkeit und -umfang und Betreuungsqualität.

In der Kategorie Application Management erzielt Syntax auf Basis von 281 Interviews gleich mehrere Spitzenbewertungen. Der IT-Dienstleister kam bei allen Kriterien unter die Top 3 und landete bei Innovation, Presales Services, Anbieterloyalität und Beratungsservice auf dem ersten Platz.

Auch im Bereich SAP Consulting schneidet Syntax sehr gut ab: In insgesamt 302 geführten Befragungen bescheinigen die Anwender dem Unternehmen eine hohe Servicequalität im Hinblick auf die Beratung bei komplexen SAP-Projekten.

„Unsere Top-Platzierungen beim Professional User Rating freuen uns besonders deswegen, weil sie aus der ehrlichen Meinung der Anwender resultieren“, erklärt Ralf Sürken, CEO Europe bei Syntax. „Gerade das extrem positive Feedback im Bereich Application Management zeigt, dass unsere SAP-Profis verlässliche Partner für unsere Kunden sind, wenn es darum geht, der internen IT Entlastung für wertschöpfende Projekte und Aufgaben zu verschaffen.“

ca. 1.800 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting more...

Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor

Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor Weinheim, 11. August 2021 — Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, hat zusammen mit AWS die „SAP Migration Factory“ vorgestellt. Mit diesem Serviceangebot können Unternehmen geschäftskritische SAP-Anwendungen noch schneller, sicherer und kostengünstiger in die AWS-Cloud migrieren. Die SAP Migration Factory basiert auf einem dreistufigen Framework, das neben der eigentlichen Migration unter anderem auch ein initiales Assessment, eine konkrete Planung der Implementierung und einen ersten Proof of Concept (PoC) umfasst.

Laut einer Studie von Syntax und der America’s SAP Users‘ Group (ASUG) haben 77 Prozent der SAP-Kunden ihre Anwendungen noch nicht in die Cloud migriert. Grund für diese Zurückhaltung sind befürchtete Komplikationen, die Ausfallzeiten, Datenverlust, Zeit- und Umsatzeinbußen sowie eine Beeinträchtigung des Tagesgeschäfts nach sich ziehen. Ein weiteres Problem betrifft laut Studie Unternehmen, die ihre SAP-Anwendungen bereits in der Cloud betreiben. So mangelt es 30 Prozent an einer ausgearbeiteten Cloud-Strategie.

„Geht es darum, unternehmenskritische SAP-Anwendungen in die Cloud zu migrieren oder sie dort zu optimieren, legen viele Unternehmen einfach los, ohne dabei die übergeordnete Geschäftsstrategie zu berücksichtigen“ erklärt Peter Schmidt, Director Business Development bei Syntax DACH. „Gleichzeitig gibt es wiederum Organisationen, denen es durch die große Auswahl an Optionen zur Umsetzung ihrer SAP-Strategie schwerfällt, eine Entscheidung zu treffen. Die Migration Factory von Syntax und AWS schließt die Lücken zwischen diesen beiden Extremen, indem sie auf die spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Unternehmens eingeht.“

Syntax ist von SAP in verschiedenen Bereichen zertifiziert, darunter Application, Cloud and Infrastructure, Hosting und SAP HANA. Als Advanced Consulting Partner und Mitglied des AWS Partner Network (APN) besitzt das Unternehmen zudem über 200 Akkreditierungen und 46 technische Zertifizierungen von AWS. Erst kürzlich erhielt Syntax von AWS den Status eines „SAP Competency Partner“. Darüber hinaus war Syntax der erste global agierende Anbieter mit einer Zertifizierung für Application Management Services (AMS) für den Betrieb von SAP S/4HANA. Zum Leistungsportfolio gehören umfangreichen SAP-Services, darunter Upgrades, Cloud-Hosting, Application Managed Services und der laufende Support durch SAP-zertifizierte Experten.

2.400 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor more...

Von Oracle zu HANA – Freudenberg Performance Materials migriert zentrale Datenbank mit Syntax

Von Oracle zu HANA - Freudenberg Performance Materials migriert zentrale Datenbank mit Syntax Weinheim, 9. August 2021 — Freudenberg Performance Materials hat seine zentrale Datenbank von Oracle auf HANA DB umgestellt. Gemeinsam mit dem IT-Dienstleister Syntax realisierte der weltweit führende Hersteller technischer Textilien das Großprojekt innerhalb von nur neun Monaten und legte so das Fundament für eine langfristig angelegte Modernisierung seiner ERP-Umgebung.

Die zentrale Datenbank erfasst und speichert Informationen aus Produktion, Warenwirtschaft, Finanzwesen und anderen ERP-relevanten Unternehmensbereichen von mehr als 33 Standorten in über 14 Ländern. Sie ist die Grundlage, auf der das Unternehmen seine betriebsweiten Wertschöpfungsprozesse mit SAP ECC 6.0 analysiert und optimiert. Die Datenbank selbst lief bisher allerdings nicht über SAP, sondern auf Oracle. Im Zuge einer langfristigen Modernisierungs- und Harmonisierungsstrategie entschied sich Freudenberg Performance Materials deshalb für eine Migration auf HANA DB. Hosting-Modell sollte, wie bereits zuvor, eine Private Cloud im Rechenzentrum von Syntax sein.

Bereits drei Monate nach der Entscheidung konnte ein erstes Sandbox-System auf HANA migriert werden. Weitere sechs Monate später waren alle 35 global verteilten Buchungseinheiten sowie deren lokale MES mit der neuen Datenbank verknüpft.

„Die langjährige SAP-Expertise von Syntax war einer der Gründe, warum wir das Projekt in so kurzer Zeit umsetzen konnten“, sagt Thilo Häußermann, Head of Organization ERP Systems bei Freudenberg Performance Materials. „Wir kennen Syntax aus 20 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit und waren uns von Anfang an sicher, dass Syntax genau weiß, was wir brauchen und wie es am besten umgesetzt wird.“

Der vollständige Anwenderbericht kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

1.600 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Von Oracle zu HANA – Freudenberg Performance Materials migriert zentrale Datenbank mit Syntax more...

  • Im Web

  • Copyright © 1996-2010 Fix-Werbung. All rights reserved.
    Impressum - Datenschutzerklärung