Tag: sap

Syntax: Welche SAP-Trends 2022 in der Fertigung wichtig werden

Syntax: Welche SAP-Trends 2022 in der Fertigung wichtig werden Weinheim, 16. Dezember 2021 — Der IT-Dienstleister und Cloud-Provider Syntax wirft einen Blick in die Zukunft und benennt die wichtigsten Trends rund um SAP für 2022. Im Bereich der Fertigung stehen dabei für Björn Bartheidel, Vice President lntelligent lndustry Services bei Syntax, vor allem die Themen Intelligent Enterprise, eine Cloud-first-Strategie, die zunehmende Integration mit Microsoft, neue, servicebasierte Geschäftsmodelle und die verstärkte Nutzung von Business-Netzwerken im Fokus.

Trend 1: Transformation zum Intelligent Enterprise
Unternehmen werden ihre Transformation zu einem vernetzten Intelligent Enterprise mit effizienteren Prozessen auf Basis von S/4HANA weiter vorantreiben. Dabei spielen Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning (ML), digitaler Zwilling, Data Lakes oder Automatisierung durch Robotic Process Automation (RPA) eine entscheidende Rolle. Erfolgsentscheidend ist hier eine gelungene Integration der SAP-Daten in die gesamte IT-Prozesslandschaft – sowohl horizontal (von Frontoffice über die Produktion bis zum Backoffice) als auch vertikal (von ERP und MES bis hin zu CRM und Afterservices).

Trend 2: Cloud First
Die Cloud wird sich im industriellen Mittelstand als Standard weiter etablieren und On-Premises-Systeme in vielen Bereichen zunehmend ablösen. Die von SAP vertretene Cloud-First-Strategie und der Fokus auf Cloud-native Produkte beschleunigen diese Entwicklung und zwingen IT-Verantwortlichen in Fertigungsunternehmen zu einem Umdenken. In der Produktion bedeutet das unter anderem eine noch stärkere Fokussierung auf Cloud-basierte MES-Lösungen wie die SAP Digital Manufacturing Cloud.

Trend 3: Stärkere Integration von SAP und Microsoft
Dank der strategischen Entwicklungspartnerschaften und dem unternehmensweiten Einsatz der Azure Cloud wird es für Werker und Instandhalter künftig noch einfacher, SAP-Prozesse über bekannte Microsoft-Benutzeroberflächen zu steuern. Die Interaktionen finden dann über Office 365-Apps wie Teams statt, während Lösungen wie das Azure IoT Hub oder die Microsoft Power Platform die Digitalisierung und Automatisierung produktionsnaher Prozesse für mehr Effizienz vorantreiben.

Trend 4: Neue Geschäftsmodelle
SAP wird noch stärker zur Grundlage Service-basierter und damit zukunftsorientierter Geschäftsmodelle. Kunden wollen heute immer seltener Produkte kaufen, sondern Dienstleistungen – wie die unterbrechungsfreie Laufzeit einer Maschine. Die Abrechnung erfolgt dann flexibel über ein Subskriptions-Modell. Solche Geschäftsmodelle lassen sich dann beispielsweise die SAP Business Technology Platform in Kombination mit Azure-basierten Lösungen wie einem IoT-Hub und Technologien wie KI und ML zur Auswertung großer Datenmengen.

Trend 5: Verstärkte Nutzung von Business-Plattformen
Cloud-basierte Business-Plattformen werden im SAP-Umfeld noch stärker an Bedeutung gewinnen. Lösungen wie SAP ARIBA für Einkaufs- und Lieferkettenmanagement, SAP LBN für die Kooperation mit Logistikdienstleistern oder das SAP AIN für den Einsatz eines digitalen Zwillings machen Fertigungsprozesse noch effizienter – und sind bereits als kleinere Lizenzpakete im „RISE with SAP“-Bundle enthalten.

Ca. 3200 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax: Welche SAP-Trends 2022 in der Fertigung wichtig werden more...

Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern

Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern Weinheim, 6. Dezember 2021 —- Syntax, global agierender IT-Dienstleister und einer der führenden Managed Cloud Provider, gehört zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Das ist das Ergebnis der jährlich von der Tageszeitung DIE WELT und der Kölner Rating- und Rankingagentur ServiceValue durchgeführten Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber“. Darin wird Syntax eine „sehr hohe Arbeitgeberattraktivität“ bescheinigt, was dem SAP- und Cloud-Experten einen Platz in der der höchsten Bewertungskategorie sichert. Syntax bietet zahlreiche spannende Projekte, sowohl für talentierte Neueinsteiger als auch für langjährige IT-Profis, die auf der Suche nach neuen Projekten sind. Interessenten finden offene Stellen unter https://www.syntax.com/de-de/karriere/.

„Wir sind stolz auf diese Auszeichnung als hochattraktiver Arbeitgeber“, erklärt Ralf Sürken, CEO Europe bei Syntax. „Bei uns steht der Mensch klar im Mittelpunkt. Als Teil eines motivierten Spitzenteams widmen sich die Kolleginnen und Kollegen jeden Tag spannenden Digitalisierungsprojekten in einem internationalen Umfeld. Wir sorgen dafür, dass sie ihren Job nicht nur gut, sondern vor allem auch gerne machen – und davon profitieren nicht zuletzt auch unsere Kunden.“

Sabine Jentschke, Director Human Resources Europe bei Syntax, kommentiert: „Das Gütesiegel Deutschlands Beste Arbeitgeber ist eine tolle Bestätigung und motiviert uns, diesen Weg konsequent weiterzugehen. Dazu gehören neben einer attraktiven Vergütung auch zusätzliche Leistungen wie flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, diverse Benefits und zusätzliche Gesundheitsleistungen. So schaffen wir die Rahmenbedingungen dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufrieden und auch Vorbilder für unsere jungen Talente sind.“

Die Tageszeitung DIE WELT erhebt in Kooperation mit dem Kölner Analyse-Institut ServiceValue GmbH in groß angelegten regionalen und überregionalen Umfragen die Attraktivität deutscher Unternehmen. Bewertet wurden Firmen, die bundesweit, wenigstens aber an mehr als nur einem regionalen Standort tätig sind und Arbeitsplätze anbieten. Die Rankings rund um „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ bilden die Ergebnisse der Studie ab. In der deutschlandweiten Erhebung wurden 3.953 Unternehmen von mehr als 800.000 Bürgerinnen und Bürgern mit Schulnoten von 1 („ausgezeichnet“) bis 5 („schlecht“) bewertet. Das Gütesiegel „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ ist ein unabhängiger Qualitätsnachweis und fördert den positiven Bekanntheitsgrad seines Trägers.

Weitere Informationen zur Studie gibt es unter www.arbeitgeber-image.de.

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Studie: Syntax zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern more...

Syntax: Trends für die digitale Fertigung 2022

Syntax: Trends für die digitale Fertigung 2022 Weinheim, 1. Dezember 2021 — Der IT-Dienstleister und Cloud-Provider Syntax gibt einen Ausblick auf die wichtigsten Trends für die digitale Fertigung im kommenden Jahr. Laut Björn Bartheidel, Vice President lntelligent lndustry Services bei Syntax, werden sich Unternehmen vor allem mit diesen Themen beschäftigen: Cloud-betriebene Produktionsleitsysteme (MES) und die SAP Digital Manufacturing Cloud (DMC), eine stärkere Integration von SAP- und Microsoft-Lösungen, agile Projektansätze, Lösungen für digitales Supply Chain Management und Predictive Analytics.

Trend 1: MES in der Cloud
Die Cloud ist in der Produktion angekommen und wird jeden Tag wichtiger – und zwar nicht nur als „Datensammelbecken“ für Analytics, sondern um die produktionsnahen Prozesse noch stärker in die unternehmensweite Supply Chain zu integrieren. Immer mehr Unternehmen werden ihr Fertigungsmanagement via Manufacturing Execution System (MES) komplett in der Cloud betreiben und vermehrt auf Lösungen wie die SAP Digital Manufacturing Cloud (DMC) setzen.

Trend 2: Integration von SAP und Microsoft
Eine stärkere Verzahnung von SAP-Prozessen mit Microsoft 365 Apps wie Teams, Power Apps oder Power Automate für Workflows wird die Arbeit für Werker erleichtern. Mitarbeitende, beispielsweise aus der Instandhaltung, die SAP nicht regelmäßig nutzen, können Aufträge in der gewohnten MS-Umgebung planen sowie steuern und damit die nötigen SAP-Prozesse im Backend anstoßen.

Trend 3: Agile Projektansätze
Auch in der Fertigung werden agile und dynamische Projektansätze klassische Top-down-Organisationsstrukturen im kommenden Jahr zunehmend ablösen und starre Prozessstrukturen durch kleine, schlagkräftige Teams in kurzen Iterationszyklen ersetzen. Hunderte Seiten von Spezifikationsdokumenten gehören der Vergangenheit an. Unternehmen müssen die Endnutzer wesentlich früher einbinden und sie beim Erklären komplexer Sachverhalte beispielsweise über visuelle Darstellungen „abholen“.

Trend 4: Digitale Supply Chain
Die Pandemie hat vielen produzierenden Unternehmen vor Augen geführt, wie wichtig eine gut gesteuerte digitale Supply Chain ist. Doch auch unabhängig von Krisen gewinnt das effiziente Management von wertschöpfenden Prozessen mithilfe digitaler Lösungen massiv an Bedeutung. Wer seine Abläufe stets im Blick hat, kann rechtzeitig auf potenzielle Flaschenhälse reagieren und so beispielsweise verhindern, dass die Maschinen stillstehen, weil das Material fehlt.

Trend 5: Predictive Analytics
Reines KPI-Dashboarding war gestern: Dank künstlicher Intelligenz (KI)- und Machine Learning (ML)-gestützter Datenanalyse kombinieren produzierende Unternehmen erfasste Prozessdaten mit Auftrags- und Qualitätsdaten – und profitieren von neuen, wichtigen Erkenntnissen: Neben einer vorausschauenden Wartung (Predictive Maintenance) lässt sich im Sinne von Predictive Quality vor allem auch die Prozessstabilität verbessern und eine höhere Produktqualität mit weniger Ausschuss realisieren.

ca. 3.000 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0


Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting

Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting Weinheim, 18. November 2021 — Syntax, global agierender IT-Dienstleister und einer der führenden Managed Cloud Provider, wurde beim diesjährigen Professional User Rating des Analystenhauses techconsult für SAP Services gleich zweimal in der höchsten Bewertungskategorie als „Champion“ bewertet. Die befragten IT-Profis attestieren Syntax in den Bereichen Application Management und SAP Consulting überdurchschnittlich hohe Kompetenzen.

Das Professional User Rating von techconsult basiert auf Interviews mit über 1.500 Befragten in verschiedenen Anwenderunternehmen. Die Bewertung erfolgt in den Dimensionen Company Rating (Anbieterbewertung) und Service Rating (Servicebewertung) in 16 Kategorien und anhand von insgesamt über 67 Kriterien, darunter Innovation, Serviceportfolio, Leistungsfähigkeit und -umfang und Betreuungsqualität.

In der Kategorie Application Management erzielt Syntax auf Basis von 281 Interviews gleich mehrere Spitzenbewertungen. Der IT-Dienstleister kam bei allen Kriterien unter die Top 3 und landete bei Innovation, Presales Services, Anbieterloyalität und Beratungsservice auf dem ersten Platz.

Auch im Bereich SAP Consulting schneidet Syntax sehr gut ab: In insgesamt 302 geführten Befragungen bescheinigen die Anwender dem Unternehmen eine hohe Servicequalität im Hinblick auf die Beratung bei komplexen SAP-Projekten.

„Unsere Top-Platzierungen beim Professional User Rating freuen uns besonders deswegen, weil sie aus der ehrlichen Meinung der Anwender resultieren“, erklärt Ralf Sürken, CEO Europe bei Syntax. „Gerade das extrem positive Feedback im Bereich Application Management zeigt, dass unsere SAP-Profis verlässliche Partner für unsere Kunden sind, wenn es darum geht, der internen IT Entlastung für wertschöpfende Projekte und Aufgaben zu verschaffen.“

ca. 1.800 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Anwender attestieren Syntax Spitzenleistungen für SAP Application Management und SAP Consulting more...

Brückenschlag zwischen SAP-Anwendungen und der AWS-Cloud

Brückenschlag zwischen SAP-Anwendungen und der AWS-Cloud Weinheim, 16. November 2021 —- Syntax, global agierender IT-Dienstleister und einer der führenden Managed Cloud Provider, stellt seine neue CxLink-Produktfamilie vor. Mit den derzeit fünf CxLink-Lösungen können SAP-Kunden unkompliziert die Brücke zwischen ihren SAP-Anwendungen und der AWS Cloud schlagen. SAP-Daten lassen sich so beispielsweise kostengünstig und flexibel in der Public Cloud speichern. Das senkt die Komplexität der SAP-Systemlandschaft, verbessert die Skalierbarkeit und ermöglicht Unternehmen die einfache Nutzung unterschiedlicher AWS-Services. CxLink bildet damit einen wichtigen Baustein in der Digitalisierungs- und Innovationsstrategie im SAP-Umfeld.

Die CxLink-Produktfamilie im Überblick:

– CxLink Backup: CxLink Backup ist eine schlanke Cloud-Alternative zu herkömmlichen Backup & Recovery-Lösungen. SAP-Umgebungen nutzen für gewöhnlich mehrere Datenbanken, so dass Unternehmen für ihre SAP-Backups mehrere Produkte parallel einsetzen müssen. CxLink Backup hingegen bündelt verschiedene AWS Services und ermöglicht damit zentrale Backups in der AWS-Cloud. Serverkapazitäten und Management-Ressourcen für komplexe Backup & Recovery-Lösungen lassen sich damit einsparen.

– CxLink Archive: Mit CxLink Archive können Unternehmen Daten ihrer SAP-Applikationen auf Amazon S3 in der AWS-Cloud archivieren. Bei steigender Datenmenge lässt sich AWS-Speicher problemlos hinzubuchen. CxLink Archive integriert in SAP vorhandene Management-Funktionalitäten, über die Unternehmen Routinen für eine automatisierte Archivierung entsprechend der geltenden Compliance- und Governance-Regeln festlegen können.

– CxLink Documents: CxLink Documents ermöglicht ein effizientes und schnelles Speichern von Dokumenten sowie den Zugriff auf und die Wiederherstellung von SAP-Applikationen. So können Unternehmen für alle SAP-Dokumente ganz einfach interne Richtlinien zur Datenspeicherung definieren und diese kosteneffizient mit den S3-Speicherklassen verknüpfen.

– CxLink Contact Center: Mit CxLink Contact Center lassen sich Informationen aus SAP CRM direkt mit AWS Connect als Cloud-basiertem Omnichannel-Contact Center verknüpfen. Die Lösung wird als SaaS bereitgestellt und nutzt moderne Technologien wie Machine Learning, KI, Sentiment-Analyse und Spracherkennung.

– CxLink Data Lakes: Mit CxLink Data Lakes können Unternehmen strukturierte und unstrukturierte SAP-Daten in Data Lakes auf Amazon S3 zusammenführen. CxLink Data Lakes lässt sich nahtlos in SAP-Anwendungen integrieren und nutzt die Funktionen des SAP Landscape Transformation Replication Servers (SLT), um die Transportschicht der Daten zu Amazon S3 zu verwalten.

CxLink wird von Syntax regelmäßig mit Blick auf neue AWS- und SAP-Features aktualisiert. Unternehmen erhalten damit eine zuverlässige und stabile Lösung und profitieren rasch von neuen Funktionen. Alle CxLink-Lösungen sind SAP-nativ und SAP-zertifiziert und einige sowohl im Amazon Web Services (AWS) Marketplace als auch im SAP App Center verfügbar.

„Das Management komplexer SAP-Landschaften ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung“, erklärt Ricardo Casanovas, Vice President SAP Products and Innovation bei Syntax. „Viele gängige Integrationslösungen bringen allerdings noch mehr Komplexität und höhere Kosten mit sich, was am Ende zu noch größerer Frustration führt. Wir haben genau hingeschaut, welche Probleme in Unternehmen am häufigsten auftreten und wie Lösungen mit modernen Integrationsfunktionen aussehen können. Auf dieser Basis haben wir CxLink entwickelt – eine Produktfamilie, die die Lücke zwischen autark betriebenen Technologien und der Cloud schließt.“

„Wir arbeiten ständig an Innovationen, um sowohl neue Grundlagen für fundierte Geschäftsentscheidungen zu schaffen als auch die Prozesse unserer Kunden zu vereinfachen“, sagt Marcelo Tamassia, Global Chief Technology Officer bei Syntax. „Wir freuen uns, dass wir unsere Kunden mit den CxLink-Produkten bei ganz konkreten Herausforderungen unterstützen und zeigen können, dass wir zu zu den weltweit führenden SAP-Dienstleistern gehören – egal ob in der Private oder Public Cloud.“

Als SAP-Spezialist der ersten Stunde stellt Syntax seinen Kunden unter anderem ERP-Software im Rahmen von Managed Cloud Services bereit. Die umfassende Expertise rund um SAP-Lösungen wurde durch die diesjährige Übernahme des SAP Platin-Partners Illumiti und seinen mehr als 250 SAP-Experten noch weiter vertieft. Kürzlich hat Syntax auch den SAP Competency Partner Status von AWS erhalten, und mit der SAP Migration Factory eine Lösung vorgestellt, die Kunden bei der Verwaltung ihrer SAP-Systeme auf AWS unterstützt.

Ca. 4.600 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Brückenschlag zwischen SAP-Anwendungen und der AWS-Cloud more...

Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor

Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor Weinheim, 11. August 2021 — Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, hat zusammen mit AWS die „SAP Migration Factory“ vorgestellt. Mit diesem Serviceangebot können Unternehmen geschäftskritische SAP-Anwendungen noch schneller, sicherer und kostengünstiger in die AWS-Cloud migrieren. Die SAP Migration Factory basiert auf einem dreistufigen Framework, das neben der eigentlichen Migration unter anderem auch ein initiales Assessment, eine konkrete Planung der Implementierung und einen ersten Proof of Concept (PoC) umfasst.

Laut einer Studie von Syntax und der America’s SAP Users‘ Group (ASUG) haben 77 Prozent der SAP-Kunden ihre Anwendungen noch nicht in die Cloud migriert. Grund für diese Zurückhaltung sind befürchtete Komplikationen, die Ausfallzeiten, Datenverlust, Zeit- und Umsatzeinbußen sowie eine Beeinträchtigung des Tagesgeschäfts nach sich ziehen. Ein weiteres Problem betrifft laut Studie Unternehmen, die ihre SAP-Anwendungen bereits in der Cloud betreiben. So mangelt es 30 Prozent an einer ausgearbeiteten Cloud-Strategie.

„Geht es darum, unternehmenskritische SAP-Anwendungen in die Cloud zu migrieren oder sie dort zu optimieren, legen viele Unternehmen einfach los, ohne dabei die übergeordnete Geschäftsstrategie zu berücksichtigen“ erklärt Peter Schmidt, Director Business Development bei Syntax DACH. „Gleichzeitig gibt es wiederum Organisationen, denen es durch die große Auswahl an Optionen zur Umsetzung ihrer SAP-Strategie schwerfällt, eine Entscheidung zu treffen. Die Migration Factory von Syntax und AWS schließt die Lücken zwischen diesen beiden Extremen, indem sie auf die spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Unternehmens eingeht.“

Syntax ist von SAP in verschiedenen Bereichen zertifiziert, darunter Application, Cloud and Infrastructure, Hosting und SAP HANA. Als Advanced Consulting Partner und Mitglied des AWS Partner Network (APN) besitzt das Unternehmen zudem über 200 Akkreditierungen und 46 technische Zertifizierungen von AWS. Erst kürzlich erhielt Syntax von AWS den Status eines „SAP Competency Partner“. Darüber hinaus war Syntax der erste global agierende Anbieter mit einer Zertifizierung für Application Management Services (AMS) für den Betrieb von SAP S/4HANA. Zum Leistungsportfolio gehören umfangreichen SAP-Services, darunter Upgrades, Cloud-Hosting, Application Managed Services und der laufende Support durch SAP-zertifizierte Experten.

2.400 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax und AWS stellen SAP Migration Factory vor more...

SAP S/4HANA Einführung von oneresource ag

SAP S/4HANA Einführung  von oneresource ag Wil im Juli 2021 – Der Erfolgskurs von oneresource ag hält weiter an. oneresource ag unterstützt ihre Kunden durch innovative SAP S/4HANA-Lösungen. Business Consulting von oneresource entwickelt für ihre Kunden eine Digitalisierungsstrategie. Die dezentralen Prozesse werden dadurch harmonisiert. Zudem wird eine signifikante Verbesserung in der Prozesseffizienz angestrebt. SAP S/4HANA Lösungen sind komplexe Anwendungssoftware, die in allen Bereichen des Unternehmens eingesetzt werden. Alle Informationen über SAP S/4HANA Strategie-Empfehlung von oneresource ag lesen Sie hier: https://oneresource.com/s4hana-strategie-empfehlung/

oneresource setzt als erster SAP Partner in der Schweiz vollumfänglich auf SAP S/4HANA, dem neuen Digitalen Kern für alle Geschäftsprozesse. Die Kunden von oneresource ag erhalten Beratung, Kompetenz, Umsetzung sowie nützliche Tipps. SAP S/4HANA Lösungen von oneresource ag helfen den Kunden die Fakten zu erarbeiten, damit sie in der Lage sind, die passende Strategie festzulegen und von einer umfassenden Methodik mit fünf Leistungspaketen zu profitieren. Es werden konkrete Bedürfnisse der Kunden geklärt und daraus die relevanten Arbeitspakete abgeleitet. Jetzt erhalten die Kunden die Möglichkeit, die richtige Strategie schnell und einfach festzulegen: man beantwortet die Fragen und erhält umgehend per E-Mail wertvolle, auf den Kunden zugeschnittene Informationen und Tipps fur den Wechsel auf SAP S/4HANA. Hier sind die wichtigsten Fakten zum nützliche Service: https://oneresource.com/s4hana-strategie-empfehlung/

Die Vorteile der neuen SAP S/4HANA Lösungen von oneresource ag liegen auf der Hand: Die Kunden erhalten Möglichkeit, die transaktionalen und analytischen Prozeduren in höherer Geschwindigkeit im selben System – statt wie bisher in zwei verschiedenen Systemen durchzuführen. S/4HANA ist rückwärts-kompatibel und Kundenerweiterungen funktionieren auch weiterhin. SAP S/4HANA ist ein ERP-System für Auswertungen grosser Datenmengen in Echtzeit und zur Abwicklung des digitalen Geschäfts. Das bedeutet, es ist auch die Verarbeitung und Analyse von Big Data nahezu gleich möglich.

Die Geschäftsführung der oneresource ag ist von der Vermarktungsstrategie für SAP Neueinführung restlos überzeugt: „Neben der Prozessberatungskompetenz überzeugt oneresource vor allem mit der etablierten Projektmethodik und der Industrie-Kompetenz“, sagt Paolo Strever, der verantwortliche Geschäftsführer der oneresource ag. „Unsere Kunden erhalten mit der individuellen Strategie- Empfehlung Antworten auf die Fragen, ob neue Geschäftsmodelle erarbeitet werden müssen, ob das Kosten-Nutzen-Verhältnis stimmt, ob SAP für die Zukunft die richtige Lösung ist. Die gebündelte Erfahrung unserer Berater aktiviert den Mehrwert der umfassenden SAP Lösung unserer Kunden.“

oneresource ist seit Jahren bekannt für die Entwicklung anwenderfreundlicher und individuell abgestimmter Dienstleistungen und für einen effizienten Service am Kunden. oneresource ag hat Erfahrungen aus über 300 Kundenprojekten und unterstützt ihre Kunden von der Klärung der Geschäftsanforderung bis hin zur Umsetzung. Am Hauptsitz in Wil werden permanent neue und zukunftsweisende Dienstleistungen entwickelt.

oneresource ag
Paolo Strever
Zürcherstrasse 65

9500 Wil (SG)
Schweiz

E-Mail: info@oneresource.com
Homepage: https://oneresource.com/
Telefon: +41 71 950 55 55

Pressekontakt
oneresource ag
Paolo Strever
Zürcherstrasse 65

9500 Wil (SG)
Schweiz

E-Mail: info@oneresource.com
Homepage: https://oneresource.com/
Telefon: +41 71 950 55 55

Kommentare deaktiviert für SAP S/4HANA Einführung von oneresource ag more...

AWS macht Syntax zum „SAP Competency Partner“

AWS macht Syntax zum Weinheim, 15. Juli 2021 —- Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, hat von Amazon Webservice (AWS) den Status eines „SAP Competency Partner“ erhalten. Damit unterstreicht AWS das überdurchschnittliche technische Know-how und die praktische Umsetzungskompetenz von Syntax rund um den Betrieb von SAP in der AWS Cloud. Best Practices zur Optimierung der Cloud-Migration und -Transformation sowie die Fähigkeit, SAP on AWS branchenübergreifend, für unterschiedlichste Anwendungsszenarien und Workloads umzusetzen, gehören außerdem zum Anforderungsprofil.

„Syntax ist SAP-Anwender und -Kunde der ersten Stunde und bietet seit mehr als 40 Jahren Managed Services an“, sagt Marcelo Tamassia, Global CTO von Syntax. „Wir sind sehr stolz auf die AWS-Zertifizierung als SAP Competency Partner, die unsere technische und operative Expertise rund um SAP on AWS noch einmal unterstreicht. Als Mitglied des AWS-Partnernetzwerks liefern wir perfekt ausbalancierte, kosteneffiziente und innovative Lösungen rund um SAP on AWS – und werden auch künftig in diesen Bereich investieren.“

Die SAP-Migration zu AWS bei Dole – ein Syntax-Praxisbeispiel

Dole betreibt seine SAP-Systeme seit 2009 flexibel und sicher in der Private Cloud von Syntax. Im Zuge seiner digitalen Transformation setzte sich das Unternehmen schließlich auch mit den Möglichkeiten der Public Cloud auseinander. Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit wählte Dole Syntax als Partner für den Weg von der Private in die Public Cloud aus – und AWS als geeigneten Cloud Provider. Eine perfekte Kombination aus Strategie, Consulting und Umsetzung auf der einen sowie Performance und Verfügbarkeit auf der anderen Seite.

„Syntax wusste, wie unsere Systeme aufgebaut waren und wie wir sie im Detail nutzen – und hat daraus eine Architektur abgeleitet, die uns in der Public Cloud direkte Kosteneinsparungen bringt“, erklärt Bill Farrell, Director, SAP Technology and Governance, Dole Packaged Foods, LLC.
Für die homogene Migration aus der Private in die Public Cloud setzte Syntax auf HANA-Replikation und nutzte die AWS-CloudEndure-Tools. Dank regionsübergreifender Replikation läuft die SAP-Umgebung von Dole auch in einer weiteren AWS-Region redundant – für maximale Ausfallsicherheit.

„Das Syntax-Team hat auf allen Ebenen überzeugt und zahlreiche technische Herausforderungen gemeistert, um das Projekt zum Erfolg zu führen“, so Bill Farrell. „Am wichtigsten ist es, dass wir all das, was AWS an Technologie und Innovationen zu bieten hat, auch konsequent nutzen. Wir wissen, dass Syntax uns dabei unterstützt, daraus konkrete Vorteile für unser Geschäft zu ziehen.“
Mehr Informationen zu den SAP-Services von Syntax finden Sie hier: https://www.syntax.com/de-de/sap-services/

ca. 2.700 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für AWS macht Syntax zum „SAP Competency Partner“ more...

Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti

Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti Weinheim, 22. Juni 2021 —- Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, übernimmt das kanadische Beratungsunternehmen für SAP-Systemintegration und -management Illumiti. Der SAP Platin-Partner hat seinen Hauptsitz in Toronto. Durch die Akquisition und die damit gebündelte Expertise profitieren Kunden künftig von einer noch umfassenderen technischen und funktionalen Integration ihrer eingesetzten SAP-Lösungen. Illumiti wird als eigenständiges Tochterunternehmen agieren und alle Lösungen aus dem Portfolio von Syntax anbieten. Und über eine Illumiti-Niederlassung in Zürich baut Syntax auch sein Geschäft in Europa aus. Syntax gehört zu Novacap, einer in Montreal ansässigen Private-Equity-Gesellschaft.

Mit dieser Akquisition von Illumiti und seinen über 250 SAP-Experten unterstreicht Syntax seine Rolle als einer der führenden SAP-Anbieter auch im nordamerikanischen Markt und kombiniert die Stärken beider Unternehmen rund um unternehmenskritische IT-Anwendungen – von Cloud-Infrastruktur und Managed Services über ERP-Implementierung bis hin zu Support und Optimierung von Applikationen und den damit verbundenen Beratungsleistungen.

Die Kunden von Illumiti haben ab sofort direkten Zugriff auf das breite Angebotsportfolio von Syntax – von Infrastruktur- und Application-Managed-Services (ITIM und AMS) bis hin zu Services rund um Industrial Internet of Things (IIoT) und digitale Fertigung. Gleichzeitig profitieren Syntax-Kunden von Illumitis Expertise bei SAP S/4HANA, SAP SuccessFactors und SAP Business ByDesign.

„Bei allem Wachstum haben wir bei Syntax nie unsere Wurzeln aus den Augen verloren. Das macht uns zu einem starken Partner für Unternehmen mit einem spezialisierten Leistungsportfolio“, erklärt Christian Primeau, Global CEO von Syntax. „Als wir nach einem Übernahmekandidaten gesucht haben, um in Nordamerika unsere funktionalen SAP-Kompetenzen zu erweitern, war es besonders wichtig, jemanden zu finden, der unternehmerisches Denken und Kundenorientierung genauso in den Mittelpunkt stellt wie wir. Vor diesem Hintergrund war Illumiti die logische Wahl. Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft.“

„Der Zusammenschluss mit Syntax und die daraus resultierende Erweiterung unseres Lösungsangebots kommt unseren Kunden direkt zugute“, sagt Nir Orbach, CEO von Illumiti. „Unsere Organisationen passen in Bezug auf Mitarbeiter, Ressourcen und Expertise perfekt zusammen. Als einer der weltweit führenden SAP-Dienstleister können wir unseren Kunden alle Services und Produkte bieten, die sie benötigen, um ihre Ziele zu erreichen und ihre Vision zu verwirklichen.“

„Wir arbeiten daran, das Portfolio von Syntax durch die Akquise innovativer Unternehmen weiter gezielt auszubauen und im Sinne der Kunden zu erweitern“, erläutert Ted Mocarski, Senior Partner bei Novacap. „Anpassungsfähigkeit und Flexibilität sind heute mehr denn je die Voraussetzung für den Geschäftserfolg. Und dazu benötigen Unternehmen einen verlässlichen IT-Partner wie Syntax, der einen echten Mehrwert für jedes Business liefert.“

Syntax ist seit Jahrzehnten ein renommierter Provider für Multi-Cloud- und Multi-ERP-Lösungen bei Unternehmen auf der ganzen Welt – nicht zuletzt wegen seines überdurchschnittlichen Engagements für seine Kunden. Besonders im asiatischen und im europäischen Markt genießt Syntax dank seiner SAP-Expertise einen hervorragenden Ruf. In Nordamerika liegt der Fokus auf dem weiteren Ausbau der technischen Services für SAP.

Die Einzelheiten der Übernahmevereinbarung wurden nicht veröffentlicht.
Weitere Informationen über die SAP-Leistungen von Syntax und Illumiti finden Sie unter: http://www.syntax.com.

ca. 3.600 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax verstärkt SAP-Kompetenz in Nordamerika durch Übernahme von Illumiti more...

Syntax erweitert globale Präsenz und „SAP on AWS“-Kompetenz durch Übernahme von Linke

Syntax erweitert globale Präsenz und Weinheim, 15. April 2021 — Syntax, führender ERP- und Managed Cloud Provider, erweitert seine globale Präsenz durch die Übernahme von Linke, einem führenden Anbieter von SAP on Amazon Web Services(AWS)-Lösungen im iberischen, französischen und skandinavischen Markt. Syntax bietet ERP, basierend auf Cloud-Lösungen und -Services für Kunden aus unterschiedlichsten Branchen. Durch die Akquisition kombiniert Syntax seine umfangreichen Kompetenzen mit denen von Linke, um noch mehr Unternehmen in der EMEA-Region noch besser auf ihrem Weg in die Cloud zu unterstützen. Syntax gehört zu Novacap, einer in Montreal ansässigen Private-Equity-Gesellschaft.

Seit der Gründung im Jahr 2010 unterstützt Linke mit seiner Expertise und innovativen SAP- und AWS-Lösungen zahlreiche Unternehmen bei komplexen Cloud-Migrationen. Der IT-Dienstleister war eines der ersten Mitglieder im AWS Partner Network (APN), das den Status als Premier Consulting Partner erhielt, und ist seit 2020 SAP Gold Partner.

„Syntax steht für Innovation, für Mitarbeiterorientierung und für Kundenfokus. Als wir nach einem Unternehmen mit einem ähnlichen Wertesystem suchten, das unsere Präsenz in Europa stärkt, hätten wir kein besseres als Linke finden können“, sagt Christian Primeau, Global CEO von Syntax. „Linke steht für höchste Expertise bei der Bereitstellung, der Migration, dem Betrieb und der Automatisierung von Unternehmensanwendungen – insbesondere SAP-Workloads – auf AWS und für das Engagement für den Erfolg seiner Kunden. Diese Akquisition ist eine großartige Gelegenheit für Syntax, die beeindruckenden Kompetenzen von Linke weiter auszubauen und noch mehr Kunden dabei zu unterstützen, ihre Cloud-Ziele zu erreichen.“

Syntax plant eine Erweiterung der AWS Professional Services von Linke durch den Ausbau des europäischen Beratungs- und Migrationsangebots in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) und in Amerika. Darüber hinaus profitieren Syntax-Kunden von innovativen Lösungen und Technologien wie AWS Connector für SAP, Emory Cloud Backup für SAP HANA und SAP Automation Platform.

„In den letzten zehn Jahren haben wir Linke als führendes Unternehmen in Europa für SAP on AWS-Umgebungen etabliert und Projekte in 17 Ländern realisiert“, erklärt Chabier Sanvicente, Mitgründer und CEO von Linke. „Durch die Bündelung unserer Expertise mit Syntax können wir schneller wachsen, unsere internationale Expansion beschleunigen, die Entwicklung und Leistungsfähigkeit unserer Lösungen weiter verbessern und unser Angebot erweitern – damit unsere Kunden ihr Geschäft transformieren und sich auf Innovationen konzentrieren können.“

Weitere Informationen über Linke und alle SAP on AWS-Angebote von Syntax finden Sie unter www.syntax.com.

ca. 2.700 Zeichen

SYNTAX
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://thenewsyntaxaboutus.scnem.com/art_resource.php?sid=d9j5j.17lr3q1
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax erweitert globale Präsenz und „SAP on AWS“-Kompetenz durch Übernahme von Linke more...

  • Im Web

  • Copyright © 1996-2010 Fix-Werbung. All rights reserved.
    Impressum - Datenschutzerklärung