In einer jeden Lebenssituation wird sich gefragt, was unternommen werden kann, um sich zu schützen. Es ist schließlich bekannt, dass überall Diebe und Verbrecher vorhanden sind, die auf eine jede Weise versuchen, Waren, Informationen oder gar andere Gegenstände zu stehen. Aus diesem Grund sollte sich sogar bei der Online Nutzung abgesichert werden. Bei einem normalen Internetzugang ist es sehr wichtig, dass der eigene Zugang gesichert wird. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der eigene Account mit dem Passwort nicht verraten wird. Das gleiche Prinzip gilt ebenso bei der Nutzung von internen Firmenprogrammen. Das relativ neue Programm Foliocloud bietet seiner Kundschaft beziehungsweise seinen Nutzern, erhöhte Sicherheit. Es kann mit wenig Aufwand sehr viel erreicht werden. Darüber sind sich die Entwickler des Programms sehr einig und können mit Stolz sagen, dass es sich um eines der sichersten Programme handelt, die es zu erhalten gibt. Der Zugang ist nicht nur mit einem normalen Passwort gesichert. Es muss der eigene Personalausweis in Deutschland genutzt werden, um sich bei dem Programm anzumelden. Erst dann ist es möglich, dass die unterschiedlichen Daten, die gespeichert worden sind, abgerufen werden können. Ist der Personalausweis nicht zur Hand, kann sich auch nicht bei Foliocloud angemeldet werden.

Wozu sollte das Programm genutzt werden?

Möchten interne Daten ausgetauscht werden oder möchten gar die eigenen Mitarbeiter mit Aufträgen oder Konzepten konfrontiert werden? In diesem Fall ist die Nutzung von Folio sehr wichtig. Ohne Nachrichten oder Informationen per E-mail zu schicken, was relativ unsicher ist, sollte sich mit Foliocloud beschäftigt werden. Der Vorteil liegt hier ganz klar vor Augen. Es kann somit kooperiert werden, wenn sich Geschäftspartner im Ausland befinden und es kann sogar aus dem Urlaub aus mit bestimmten Mitarbeitern kooperiert werden. Informationen können immer und zu einer jeden Zeit ausgetauscht werden, ohne dass sich Gedanken über die eigentliche Sicherheit gemacht werden müssen. Es ist jedoch notwendig, dass der Leiter beziehungsweise der Inhaber des Programms sich mit der Verwaltung des Programms auskennt. Schließlich kann er Benutzungsrechte und sogar Bearbeitungsrechte der eingefügten Daten vergeben. Einige Personen können die Daten nur lesen und andere auserwählte Personen können sogar die Daten verändern. Jedoch müssen sie hierfür befugt sein.