Archive for Mai, 2022

www.fenster-schmidinger.at – Fenster Schmidinger in Gewerbepark 6, 4201 Gramastetten

www.fenster-schmidinger.at - Fenster Schmidinger in Gewerbepark 6, 4201 Gramastetten Hochwertige Fenster, funktionale Verglasungen und ganzjährig-nutzbare Wohlfühl-Wintergärten aus der Region gesucht? www.fenster-schmidinger.at – Schmidinger Fenster Linz ist Ihr renommierter und verlässlicher Fullservice-Spezialist für Fenster, Türen, Portale, Alu-Wintergärten, Sommergärten, Terrassenverglasungen, Sicherheitstüren, Balkonverglasungen und Glas-Terrassenüberdachungen in Linz-Oberösterreich (OÖ). Alle weiterführenden Gesamtinformationen finden Sie ab sofort auch unter: www.fenster-schmidinger.at

Fenster Schmidinger & Wintergarten Schmidinger
Florian Schmidinger
Gewerbepark 6

4201 Gramastetten
Österreich

E-Mail: office@fensterschmidinger.at
Homepage: https://www.wintergarten-schmidinger.at/
Telefon: 07239 7031 0

Pressekontakt
Fenster Schmidinger & Wintergarten Schmidinger
Florian Schmidinger
Gewerbepark 6

4201 Gramastetten
Österreich

E-Mail: office@fensterschmidinger.at
Homepage: https://www.wintergarten-schmidinger.at/
Telefon: 07239 7031 0

Kommentare deaktiviert für www.fenster-schmidinger.at – Fenster Schmidinger in Gewerbepark 6, 4201 Gramastetten more...

optoteam.at – Optoteam ist der führende Mikroskopie-Spezialist in Wien und ganz Österreich

optoteam.at - Optoteam ist der führende Mikroskopie-Spezialist in Wien und ganz Österreich Fachpartner für Mikroskopie in Österreich gesucht? – In Sachen Mikroskopie macht den Spezialisten von Optoteam nienmand so leicht etwas vor. Seit über 30 Jahren sind Herr Brenner und sein Mikroskopie-Expertenteam für NIKON Mikroskope, Mikroskop Zubehör, Optische Messtechnik, Kriminaltechnik und Forensik führend, wenn es um Präzisionsinstrumente für unterschiedlichste Anwendungsfelder geht. Alle weiterführenden Infos finden Sie ab sofort auch unter: https://www.optoteam.at/

OPTOTEAM Präzisionsinstrumente Vertriebsgesellschaft m.b.H.
David Brenner
Mosetiggasse 3

1230 Wien
Österreich

E-Mail: office@optoteam.at
Homepage: https://www.optoteam.at/
Telefon: +43 1 484 49 00 0

Pressekontakt
OPTOTEAM Präzisionsinstrumente Vertriebsgesellschaft m.b.H.
David Brenner
Mosetiggasse 3

1230 Wien
Österreich

E-Mail: office@optoteam.at
Homepage: https://www.optoteam.at/
Telefon: +43 1 484 49 00 0

Kommentare deaktiviert für optoteam.at – Optoteam ist der führende Mikroskopie-Spezialist in Wien und ganz Österreich more...

Branding-Kampagne zur Hannover Messe 2022: Syntax rückt Mitarbeitende ins Scheinwerferlicht

Branding-Kampagne zur Hannover Messe 2022: Syntax rückt Mitarbeitende ins Scheinwerferlicht Weinheim, 30. Mai 2022 – Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, rückt in seiner neusten Out-of-Home-Branding-Kampagne die Mitarbeitenden ins Scheinwerferlicht. Auf verschiedenen Plakatmotiven stehen ausschließlich echte Syntax-Expertinnen und -Experten unter dem Motto „Syntax makes it real“ für „ihre“ fachlichen Themen – wie das Industrial Internet of Things (IIoT), Predictive Maintenance und Quality as a Service, SAP Digital Manufacturing Cloud (DMC), SAP-Systeme für die Industrie oder neue digitale Geschäftsmodelle für den Mittelstand. Den Startpunkt der Kampagne markiert die Hannover Messe. An vielen Hotspots der niedersächsischen Landeshauptstadt begrüßt Syntax die Messebesucherinnen und -besucher mit dem, was das Unternehmen ausmacht: Persönlichkeit, Sympathie, Kompetenz, Verlässlichkeit, Pragmatismus – und den echten Gesichtern des Unternehmens.

„Unsere Expertinnen und Experten verfügen über unschätzbares Know-how und sorgen dafür, dass das Unternehmen erfolgreich ist und stetig wächst. Sie sind die Gesichter und Charaktere, mit denen unsere Kunden täglich zu tun haben, und mit denen sie gerne arbeiten, sie begleiten Projekte von Anfang bis Ende“, erklärt Sophie Westphal, Head of Marketing Europe bei Syntax. „Mit der Kampagne wollen wir zeigen, dass B2B-IT zwar ein Geschäft zwischen Unternehmen ist, es vor allem aber auf die Menschen ankommt. Deswegen zeigen wir auf unseren neuen Plakaten im Rahmen dieser Syntax makes it real-Kampagne stolz einige unserer einzigartigen Expertinnen und Experten, die Syntax ausmachen.“

Am Syntax-Stand (Partnerstand von SAP, Halle 4/Stand D04, und Partnerstand von AWS, Halle 5/Stand A54) auf der Hannover Messe können die Teilnehmenden die auf den Plakaten abgebildeten Expertinnen und Experten direkt vor Ort live antreffen und über Themen rund um die SAP-basierte, digitale Fabrik diskutieren: vom Industrial Internet of Things (IIoT) über den digitalen Zwilling bis hin zur SAP Digital Manufacturing Cloud (DMC), SAP-Systeme für die Industrie und neue digitale Geschäftsmodelle für den Mittelstand.

Ca. 2.000 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Axel Schreiber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Branding-Kampagne zur Hannover Messe 2022: Syntax rückt Mitarbeitende ins Scheinwerferlicht more...

Bettbeziehung.de: Wonach suchen die User von Bettbeziehung?

Bettbeziehung.de: Wonach suchen die User von Bettbeziehung? Früher haben Dating-Plattformen vor allem damit geworben, für die Menschen einen passenden Lebenspartner zu finden. Heutzutage geht der Trend des digitalen Datings allerdings in eine andere Richtung. Gewünscht wird in der Regel weniger eine langfristige Beziehung als ein unkomplizierter, erotischer Spaß oder ein prickelndes Abenteuer. Für diese Form des Datings ist Bettbeziehung.de die optimale Plattform. Denn hier ist es ganz einfach, völlig unkompliziert Kontakte zu knüpfen und heißen Flirts zu begegnen. Aber auch Romantiker dürfen nicht glauben, bei Bettbeziehung außen vor zu sein. Den Bettbeziehung.de Erfahrungen nach ist es nämlich schon häufig passiert, dass ein Flirt am Ende zur großen Liebe wurde.

Verzeichnis:
Matching System sucht passenden Partner aus
Die Kunst des Casual Datings
Schnell und unkompliziert wird hochgeschätzt
Ausprobieren ist völlig okay

MATCHING-SYSTEM SUCHT PASSENDEN PARTNER AUS

Dass das Flirten auf Bettbeziehung.de so einfach vonstatten geht, liegt vor allem an dem ausgeklügelten Matching-System, mit dem die Seite punkten kann. Mithilfe eines Algorithmus ist es nämlich möglich, die User nur mit den Kandidaten zu vernetzen, die passende Angaben auf ihren Profilen gemacht haben. Das bedeutet, dass man bei Bettbeziehung von vorneherein nur die User angezeigt bekommt, die ähnliche Interessen und Absichten wie man selbst besitzen, was die Erfolgschance bei Flirts, den Bettbeziehung Erfahrungen nach, um ein Vielfaches erhöht.

DIE KUNST DES CASUAL DATINGS

Da der Trend heutzutage vermehrt in Richtung unkompliziertes und unverbindliches Dating geht, wird man auf diesem Gebiet bei Bettbeziehung.de auch am schnellsten fündig. Beim Casual Dating geht es vor allen Dingen darum, miteinander Spaß zu haben und eine gute Zeit zu verbringen, ohne dass dabei eine ernste Beziehung oder Monogamie vorausgesetzt werden. Die User von Bettbeziehung raten allerdings, beim Casual Dating immer ehrlich zu sein und die Absichten von vorneherein klarzumachen, damit keine der beiden Parteien am Ende eine böse Überraschung erlebt.

SCHNELL UND UNKOMPLIZIERT WIRD HOCHGESCHÄTZT

Schnell und unkompliziert sind nicht nur Faktoren, die heutzutage bei Dates oft gewünscht sind. Bei Bettbeziehung.de freuen sich die Nutzer auch darüber, dass sie nicht lange um den heißen Brei herumreden müssen. Jeder ist schließlich aus demselben Grund bei Bettbeziehung angemeldet, weshalb es auch vollkommen in Ordnung ist, wenn man seinem Gegenüber hin und wieder ehrlich mitteilt, dass es nicht passt. Der abgelehnte User muss sich deshalb auch nicht schlecht fühlen – die Community von Bettbeziehung wächst von Tag zu Tag, weshalb jeder irgendwann garantiert einen Flirt findet, bei dem er voll ins Schwarze trifft.

AUSPROBIEREN IST VÖLLIG OKAY

Es ist auch absolut in Ordnung, wenn man das Konzept von Bettbeziehung.de erstmal ausprobieren und eigene Bettbeziehung Erfahrungen sammeln möchte. Aus diesem Grund bietet die Plattform ihre Anmeldung nicht nur auf sehr unkompliziertem weg, sondern vor allen Dingen auch kostenfrei an. So kann sich jeder sein eigenes Bild von dem erfolgreichen Bettbeziehung.de Konzept machen.

Grundconcepts UG (haftungsbeschränkt)
K. G.
Kieler Straße 624b

22527 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@grundconcepts.com
Homepage: https://bettbeziehung-heute.de/
Telefon: 040 66969876

Pressekontakt
Grundconcepts UG (haftungsbeschränkt)
K. G.
Kieler Straße 624b

22527 Hamburg
Deutschland

E-Mail: bettbeziehung-erfahrungen@clickonmedia-mail.de
Homepage: https://bettbeziehung-heute.de/
Telefon: 040 66969876


Jens Schwamborn: Mit Hirnorganoiden Parkinson bekämpfen

Jens Schwamborn: Mit Hirnorganoiden Parkinson bekämpfen Seit 2019 leitet Jens Schwamborn mit seinem Arbeitspartner Javier Jarazo das selbst gegründete Unternehmen OrganoTherapeutics. Das Forschungsunternehmen ist ein Spin-off der University of Luxembourg / Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB), das sich der Erforschung von Krankheiten widmet, die das menschliche Mittelhirn angreifen. In erster Linie geht es dabei um das Verstehen von Morbus Parkinson, einer Krankheit, die jeden treffen kann und die bis heute als unheilbar gilt. Jens Schwamborn entwickelte ein Forschungsmodell, das es möglich macht, direkt am Angriffspunkt dieser und anderer neurologischen Krankheiten zu forschen, ohne dabei tatsächlich ein lebendes Gehirn vor sich haben zu müssen.

ÜBER JENS SCHWAMBORN

Nach seinem Studium der Chemie und Biochemie promovierte Jens Schwamborn an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster am Institut für Allgemeine Zoologie und Genetik und gründete nach postgradualer Projektarbeit an verschiedenen Instituten seine eigene Forschungsgruppe, wiederum an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Während seiner Arbeit wurde eine Problematik immer mehr offenbar: die im Labor gewonnenen Erkenntnisse ließen sich nur schwer als Therapie auf den tatsächlichen Patienten übertragen. Im Jahr 2019 gründete Jens Schwamborn daher gemeinsam mit einem Kollegen OrganoTherapeutics, um eine Forschungsumgebung zu entwickeln, die sich später auf die tatsächlichen Gegebenheiten am menschlichen Gehirn übertragen lassen.

DIE FORSCHUNG VON ORGANOTHERAPEUTICS

Mit OrganoTherapeutics entwickelte Jens Schwamborn ein Hirnorganoiden-Modell, welches die relevanten Strukturen des menschlichen Mittelhirns abbildet. Damit kann direkt in einer Umgebung geforscht werden, die im tatsächlichen Gehirn von der Parkinson-Krankheit angegriffen wird. Die Hirnorganoiden tragen dabei Morbus Parkinson bereits in sich, denn sie werden aus Stammzellen gezüchtet, die wiederum aus Hautzellen von Parkinson-Patienten generiert wurden. Auf diese Weise lässt sich die Komplexität des menschlichen Gehirns als auch die Pathologie von Parkinson im Labor darstellen. Für Neurowissenschaftler Jens Schwamborn ist diese Forschungsumgebung ideal, denn so ist es sehr wahrscheinlich, dass stoffliche Verbindungen, die an den Mini-Gehirnen eine Wirkung erzielen, auch am lebenden Gehirn eines Parkinson-Patienten wirksam sein können.

WIE SICH MINI-GEHIRNE AUCH IM KAMPF GEGEN COVID-19 EINSETZEN LASSEN

Dass das Hirnorganoiden-Modell nicht nur zur Erforschung von Morbus Parkinson eingesetzt werden kann, zeigt sich derzeit an einem Projekt, bei dem Jens Schwamborn und OrganoTherapeutics mit dem Luxembourg Institute of Health (LIH) und dem Unternehmen DeepBioInsights kooperieren. Hier soll an den Hirnorganoiden das Corona-Virus SARS-CoV2 erforscht werden. Da dieser Erreger wie Parkinson Nervenzellen angreift, bietet das Modell der Mini-Gehirne auch in diesem Fall eine ideale Forschungsumgebung. Es werden Hautzellen gesunder Menschen zu gesunden Stammzellen weiterentwickelt, aus denen wiederum gesunde Nervenzellen gezüchtet werden, die im Anschluss
Unter größten Schutzmaßnahmen mit SARS-CoV2 infiziert werden. So soll erforscht werden, wie das Virus das menschliche Gehirn genau angreift und welche Stoffe dagegen wirksam sein können.

HIRNORGANOIDEN-MODELLE ALS MODERNE FORSCHUNGSMETHODE

Nicht zuletzt wegen seiner vielfältigen Einsetzbarkeit gilt das Prinzip der Hirnorganoiden-Modelle inzwischen als moderne Forschungsmethode, die sich in naher Zukunft in der Neurowissenschaft durchsetzen wird. Jens Schwamborn konzentriert sich mit OrganoTherapeutics auf die Forschung mit spezifischen Mittelhirnorganoiden, in erster Linie um die Parkinson-Krankheit weiter zu erforschen. Die Entwicklung der Technologie stellt sich als bereits sehr fortgeschritten dar. Mit der Unterstützung von computerbasierten Analysealgorithmen ist die Hirnorganoiden-Methode bereits so ausgereift, immer mehr wertvolle Ergebnisse gewonnen werden können.

OrganoTherapeutics
Jens Schwamborn
Avenue des Hauts-Fourneaux 6A

4365 Esch-sur-Alzette
Luxemburg

E-Mail: jens.schwamborn@organo-therapeutics.com
Homepage: http://organo-therapeutics.com/
Telefon: +4917680774615

Pressekontakt
OrganoTherapeutics
Jens Schwamborn
Avenue des Hauts-Fourneaux 6A

4365 Esch-sur-Alzette
Luxemburg

E-Mail: organo-therapeutics@clickonmedia-mail.de
Homepage: http://organo-therapeutics.com/
Telefon: +4917680774615

Kommentare deaktiviert für Jens Schwamborn: Mit Hirnorganoiden Parkinson bekämpfen more...

Mit einer Wertermittlung in den Immobilienverkauf starten

Haben sich Eigentümer dazu entschlossen, ihre Immobilie zu verkaufen, möchten sie für diese einen möglichst hohen Preis erzielen. „Damit das gelingt, sollten sie zunächst eine professionelle Wertermittlung eines Experten durchführen lassen“, meint Inhaber und Immobilienprofi Mike Schneider von der msi – Mike Schneider Immobilien GmbH mit Sitz in Alsfeld.

„Eigentümer, die ihre Immobilie vor Jahrzehnten erworben haben, wissen oft nicht, was diese aktuell wert ist“, weiß Mike Schneider. Die Folge: Sie gehen von einem zu hohen oder zu niedrigen Preis aus. Doch bei einem Privatverkauf hätte beides Konsequenzen: „Ein zu hoher Angebotspreis schreckt Kaufinteressenten ab. Sie werden sich nach günstigeren Vergleichsangeboten umsehen“, so der Immobilienprofi, „ein zu niedriger Angebotspreis lässt hingegen Rückschlüsse auf Mängel zu“. In beiden Fällen werden Kaufinteressenten also möglicherweise keine Besichtigungstermine vereinbaren.

Damit die Immobilienvermarktung nicht bereits von vorneherein scheitert, bieten Mike Schneider und seine Kollegen Eigentümern eine professionelle Wertermittlung an. Dabei kommen das Vergleichswertverfahren, das Sachwertverfahren oder das Ertragswertverfahren – oder eine Kombination dieser – zum Einsatz.

Für das Vergleichswertverfahren, das unter anderem zur Wertermittlung bei Eigentumswohnungen dient, werden Werte vergleichbarer Immobilien herangezogen.

Sind keine Werte vergleichbarer Immobilien vorhanden, kann auch das Sachwertverfahren zur Wertbestimmung selbstgenutzter Immobilien eingesetzt werden. Bei diesem werden anhand von Statistiken auf Basis der Bruttogeschossfläche unter anderem die wertrelevanten Normalherstellungskosten der Immobilie berechnet.

Zur Wertermittlung bei Gewerbeimmobilien kommt das Ertragswertverfahren zum Einsatz. Dazu prüfen die msi-Makler unter anderem die Jahresnettomiete und den Liegenschaftszinssatz.

„Nachdem wir den Immobilienwert professionell ermittelt haben, legen wir einen optimalen Angebotspreis fest“, erklärt Mike Schneider, „ich bin überzeugt davon, dass wir die Immobilien so zügig zwischen Eigentümern und Kaufinteressenten vermitteln können“.

Beauftragen Eigentümer die msi-Makler mit dem Immobilienverkauf, übernehmen sie neben der Wertermittlung auch den Rest des Verkaufsprozesses: Sie kümmern sich unter anderem um die Vermarktung, die Kaufinteressentensuche sowie die Immobilienübergabe.

Mehr Informationen zum Thema oder auch zu Immobilienmakler Homberg Ohm, Immobilienmakler Schwalmstadt, Makler Kirchhain und mehr gibt es auf https://www.msi-hessen.de/.

msi – Mike Schneider Immobilien GmbH
Mike Schneider
Schwabenröder Straße 7A

36304 Alsfeld
Deutschland

E-Mail: info@msi-hessen.de
Homepage: https://www.msi-hessen.de/
Telefon: 06631 / 77 67 27

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Maren Tönisen
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für Mit einer Wertermittlung in den Immobilienverkauf starten more...

Syntax gewinnt SAP Pinnacle Award

Syntax gewinnt SAP Pinnacle Award Weinheim, 24. Mai 2022 – Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, gehört zu den Gewinnern der diesjährigen Pinnacle Awards – in der Kategorie „Rising Star“. Der renommierte Preis ehrt SAP- Partner, die sich durch besonders gute Leistungen, Teamarbeit, Kompetenz und innovative Kundenprojekte hervorheben. Die Auswahl der 22 Preisträger erfolgt auf Basis von Empfehlungen seitens SAP sowie Kundenfeedback und bestimmten Leistungskennzahlen.

Maßgeschneiderte SAP-Lösungen für hohen Kundennutzen

Mit der Auszeichnung würdigt SAP den hohen Kundennutzen der individuellen SAP-Lösungen von Syntax, insbesondere für den industriellen Mittelstand. Diese orientieren sich an den spezifischen Anforderungen von Unternehmen und kombinieren passgenau Leistungen aus dem gesamten SAP-Ökosystem mit flexiblen Bereitstellungs- und Betriebsmodellen in der Private und/oder Public Cloud. Als Preisträger profitiert Syntax unter anderem von einem exklusiven Zugang zu SAP-Führungskräften – ein Vorteil, der nicht zuletzt auch den Kunden des SAP- und Cloud-Experten zugutekommt.

Als Spezialist mit über 40 Jahren SAP-Erfahrung verfügt Syntax über zahlreiche SAP-Zertifizierungen in verschiedenen Bereichen wie Anwendungen, Cloud und Infrastruktur, Hosting, SAP HANA und Application Management Services für SAP S/4HANA.

„Wir sind stolz auf unser Team, das unseren Kunden einen erstklassigen Service bietet und dafür regelmäßig solche hochkarätigen Auszeichnungen erhält“, sagt Christian Primeau, Global CEO bei Syntax. „Der heutige Award unterstreicht den hohen Kundennutzen, den Syntax weltweit bietet, und hebt die Stärken hervor, die Syntax in unsere Partnerschaft mit SAP einbringt.“

„Mit den SAP Pinnacle Awards zeichnen wir die leistungsstärksten Partner aus, die unsere Kunden dabei unterstützen, Best-Run Businesses zu werden“, sagt Christian Klein, CEO von SAP. Die prämierten Partner wurden aufgrund ihres Engagements für Kundennutzen, exponentielles Wachstum und Simplifizierung ausgewählt. Gemeinsam unterstützen wir unsere Kunden auf ihrem Weg zum intelligenten, nachhaltigen Unternehmen.“

„Die weltweit wichtigste SAP-Partnerauszeichnung zu erhalten, ist eine besondere Ehre und bestärkt uns in unserem Kurs“, kommentiert Ralf Sürken, CEO Europe von Syntax. „Vor allem freut uns, dass die Preisträger nur von SAP und den Kunden nominiert werden können. Das zeigt, dass wir bei unseren zahlreichen innovativen Digitalisierungsprojekten einen guten Job machen – und dass unsere Partner und Auftraggeber das genauso sehen.“

Ca. 2.500 Zeichen

Syntax
Sophie Westphal
Höhnerweg 2-4

69469 Weinheim
Deutschland

E-Mail: sophie.westphal@syntax.com
Homepage: https://www.syntax.com/de-de/
Telefon: 06201-80-8609

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Syntax gewinnt SAP Pinnacle Award more...

FHIR-Standard: SAS und Microsoft sorgen für mehr Interoperabilität im Gesundheitswesen

FHIR-Standard: SAS und Microsoft sorgen für mehr Interoperabilität im Gesundheitswesen Heidelberg, 24. Mai 2022 – SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), und Microsoft integrieren ihre Technologien für mehr und bessere Analytics im Healthcare- und Pharmabereich. Die Zusammenarbeit sorgt für mehr Interoperabilität im Gesundheitswesen durch die Unterstützung des FHIR-Standards (Fast Healthcare Interoperability Resources). SAS Health on Azure ist jetzt voll in die Cloud-Umgebung Azure Health Data Services integriert.

Protected Health Information (PHI) in der Cloud

Erst kürzlich hat Microsoft die Azure Health Data Services (https://azure.microsoft.com/de-de/services/health-data-services/) als Platform-as-a-Service(PaaS)-Angebot vorgestellt. Über die Plattform werden sowohl Transaktions- als auch analytische Workloads für den gleichen Datenspeicher abgewickelt; Cloud Computing ermöglicht die Entwicklung und Bereitstellung von KI-gestützten Systemen im Zusammenhang mit Gesundheitsdaten. Durch die Verknüpfung mit Azure Health Data Services lassen sich die eingebetteten KI-Funktionalitäten von SAS Health noch effizienter und sicherer nutzen.

Das API-Modell des Azure Health Data Services ermöglicht die Übertragung von FHIR-Daten auf die stabile PaaS-Infrastruktur in der Azure Cloud. Die vereinheitlichten Datensätze können auf Basis des Standards nach spezifischen Informationen durchsucht werden – annähernd in Echtzeit und unter Einhaltung des Datenschutzes. Die Akzeptanz für den FHIR-Branchenstandard, der festlegt, wie Computersysteme Informationen teilen, wächst weltweit. Die wichtigsten Anbieter im Bereich elektronische Patientenakte (ePA) richten sich bereits auf diese Vorgabe aus.

Paradigmenwechsel für den gesamten Healthcare-Sektor

Die Integration schafft ein sicheres, schnelles und skalierbares Technologieumfeld für die Patientenbehandlung und die Forschung. Davon profitieren unterschiedlichste Bereiche.

Gesundheitsversorger: SAS Health on FHIR ermöglicht einen schnellen Zugang zu Informationen im Rahmen des Standards, wobei ausschließlich benötigte Informationen ausgegeben werden. Die Qualität der Behandlung und die Zufriedenheit der Patienten steigen, wenn Versorger eine integrierte Ansicht auf Daten zu Patientenakten und Ansprüchen realisieren.

Wissenschaft: Für die klinische Forschung ist das Bereitstellen von Daten oft eine zeitraubende Aufgabe. Aus nach FHIR-Standard aufbereiteten Datensätzen lassen sich wesentlich schneller neue Erkenntnisse gewinnen und zusätzliche Datenquellen erschließen, darunter soziale Faktoren, die die Gesundheit beeinflussen, Real-World-Daten, Genetik oder IoT-Daten aus vernetzten medizinischen Geräten.

Life Sciences: Die Verfügbarkeit und Nutzung von Real-World-Daten nehmen immer mehr zu – in gleichem Maße schafft FHIR-basierte Interoperabilität die Voraussetzung für Pharmaunternehmen, ihre Datenbasis zur Arzneimittelsicherheit zu erweitern und so die Effektivität der Medikation zu erhöhen.

Krankenkassen: Mit FHIR können Krankenkassen auf einem gesicherten Weg Patientendaten abfragen und zum Beispiel ermitteln, ob eine Behandlung medizinisch notwendig war oder vorab genehmigt wurde. Dadurch verkürzen sich Bearbeitungszeiten erheblich.

„Der Mangel an Standardisierung hat zu einer Silobildung geführt, die relevante Einblicke in Gesundheitsdaten bisher verhinderte. Die Integration von Azure Health Data Services und SAS Health öffnet Unternehmen nun ganz neue Wege, um Analytics zu operationalisieren“, sagt Steve Kearney, PharmD, Global Medical Director bei SAS. „Die Nutzung unterschiedlichster Gesundheitsdaten mit Analytics über den gesamten Behandlungsprozess hinweg in einer sicheren Cloud-Umgebung führt zu einer direkten Verbesserung der Therapieergebnisse.“

Weitere Informationen zu SAS Health on Azure gibt es unter https://www.sas.com/en_us/solutions/cloud/microsoft-azure/solution/transforming-health-outcomes-through-analytics.html.

circa 3.800 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Ingo Weber
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für FHIR-Standard: SAS und Microsoft sorgen für mehr Interoperabilität im Gesundheitswesen more...

360-Grad-Service für Kunden

Das Unternehmen ALGROUP aus Köln bietet Qualitätsrahmen und individuell angefertigte Werbelösungen für Geschäftsräume, Messen oder den Point of Sale. Dabei stechen besonders die umfassenden Servicekompetenzen hervor.

„Wir stehen für The Art of Visual Branding“, erklärt Maike Schumacher, Vertriebsleiterin bei ALGROUP. „Neben unseren eigenen Entwicklungen innovativer Werbelösungen, haben wir ein eigenes Projektmanagement Team, das flexibel auf die Wünsche unserer Kunden eingeht und mit ihnen gemeinsam tolle Werbeprojekte umsetzt.“

Dazu werden innovative Sonderlösungen entwickelt und angefertigt oder bestehende Systeme zu ganzheitlichen Lösungen kombiniert. Das Team aus erfahrenen Projektmanagern greift dabei auf eigene Ideen und Fachwissen zurück, richtet sich aber auch gerne nach den Wünschen ihrer Kunden. Die Mitarbeitenden begleiten ihre Kunden dabei Schritt für Schritt vom Konzept bis hin zum fertigen Produkt. Die ALGROUP-Mitarbeiter legen dabei immer großen Wert auf ein ansprechendes, modernes Design und hohe Qualitätsstandards. Die fachmännische Montage, Wartungstouren und etwaige Reparaturen werden ebenfalls bei Bedarf koordiniert, sodass ein Rundumservice garantiert werden kann.

Die Herstellung der FRAMELESS Textilspannrahmen findet in der hauseigenen Produktionsstätte statt. Der Produktion vielfältiger Textilspannrahmen sind in Format und technischer Ausführung kaum Grenzen gesetzt. Durch die zentral gelegene Produktionsstätte kann zudem eine zeitnahe Lieferung gewährleistet werden. Des Weiteren zeichnet sich das Unternehmen ALGROUP darin aus, im Rahmen der Logistik, Installation und Wartung äußerst zuverlässig zu agieren.

Weitere Informationen zu Themen wie Textilspannrahmen, Leuchtdisplay oder Akustikrahmen finden Interessierte auf https://www.algroup.de.

ALGROUP GmbH
Pia Müller
Waltherstraße 49-51

51069 Köln
Deutschland

E-Mail: info@algroup.de
Homepage: https://www.algroup.de
Telefon: 0221 / 68 93 23 0

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Bonner Straße 12

51379 Leverkusen
Deutschland

E-Mail: info@wavepoint.de
Homepage: https://www.wavepoint.de
Telefon: 0214 7079011

Kommentare deaktiviert für 360-Grad-Service für Kunden more...

Mehr Resilienz: Analytics von SAS optimiert COVID-Hilfszahlungen an kleine Unternehmen in Jakarta

Mehr Resilienz: Analytics von SAS optimiert COVID-Hilfszahlungen an kleine Unternehmen in Jakarta Heidelberg, 19. Mai 2022 — SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), bietet mit dem SAS Hackathon ein Experimentierfeld für Innovation. Jüngstes Projekt: Ein Team aus indonesischen Data Scientists hat eine Lösung entwickelt, die lokalen Behörden in Jakarta hilft, staatliche COVID-Hilfen optimal an betroffene Unternehmen zu verteilen.

Optimale Hilfsleistungen – auch für Kleinstunternehmen

Kleine Unternehmen spielen für die indonesische Wirtschaft eine tragende Rolle. 64 Millionen Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) beschäftigen 97 Prozent aller Arbeitskräfte im Land. Das macht sie zu einem wichtigen Wirtschaftsmotor – insbesondere in der Hauptstadt Jakarta mit ihren elf Millionen Einwohnern.

Nachdem die im Zuge von COVID-19 umgesetzten Beschränkungen einen Großteil des normalen Geschäftsbetriebs unmöglich machten und so die Existenz von Millionen Menschen bedrohten, beschloss die Lokalregierung in Jakarta Gegenmaßnahmen. Zu diesen gehörten Finanzhilfen, die KKMU-Besitzer und ihre Mitarbeiter während der Hochphase der Pandemie über Wasser halten sollten.

Die Herausforderung: Wie lässt sich sicherstellen, dass die Billionen indonesischer Rupien sinnvoll ausgegeben werden? Neben der Hilfe für Unternehmen in akut gefährdeten Gebieten galt es, Firmen zu unterstützen, die nach der Pandemie einen wesentlichen Anteil zur Wiederbelebung lokaler und nationaler Wirtschaftskraft beitragen sollten.

SAS Hackathon: Analytics + Cloud = bessere Entscheidungen

Das Team JAKSTAT war beim SAS Hackathon 2022 angetreten. Bei dieser einmonatigen Veranstaltung, die von SAS und Microsoft als Cloud-Partner gesponsert wird, arbeiten Hackathon-Teams aus der ganzen Welt mit Experten und SAS Mentoren zusammen. Der Wettbewerb dient dabei als „Innovationsinkubator“, um wichtige Herausforderungen in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung anzugehen.

Nach Angaben des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen haben lediglich 17 Prozent der in Jakarta befragten KKMU während der Pandemie Unterstützung erhalten oder beantragt. JAKSTAT möchte durch den Einsatz leistungsstarker Analytics und KI in der Cloud den lokalen Behörden dabei helfen, die Wirtschaftstätigkeit in der gesamten Region anzutreiben, indem die Verteilung der COVID-Hilfe optimiert wird.

Dafür setzt das Team auf KI und Advanced Analytics mit SAS Viya (https://www.sas.com/de_de/software/viya.html), der Cloud-nativen Plattform für Datenmanagement, KI und Analytics von SAS. Open-Source-Technologien wie Python, die das Team ebenfalls angewandt haben, lassen sich nahtlos in die SAS Plattform integrieren.

Teamleiter Muhammad Iqbal, Datenanalyst beim SAS Partner Starcore Analytics, der die Provinzregierung von Jakarta bei der Durchführung des Projekts unterstützt, erklärt: „Jakarta ist eine vielseitige und dynamische Region. Die Millionen von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen sind das pulsierende Herz dieser Stadt. Unser Projekt soll sicherstellen, dass die Finanzhilfe dieses Herz am Schlagen hält und den KKMU sowie allen Indonesiern hilft, widerstandsfähiger zu werden, wenn wir die Pandemie überwunden haben.“

circa 3.100 Zeichen

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
In der Neckarhelle 162

69118 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: thomas.maier@sas.com
Homepage: https://www.sas.com/de_de/home.html
Telefon: 0049 6221 415-1214

Pressekontakt
Dr. Haffa & Partner GmbH
Philipp Moritz
Karlstraße 42

80333 München
Deutschland

E-Mail: postbox@haffapartner.de
Homepage: http://www.haffapartner.de
Telefon: 089 993191-0

Kommentare deaktiviert für Mehr Resilienz: Analytics von SAS optimiert COVID-Hilfszahlungen an kleine Unternehmen in Jakarta more...

  • Im Web

  • Copyright © 1996-2010 Fix-Werbung. All rights reserved.
    Impressum - Datenschutzerklärung